Advertisement

Trends im E-Business

  • Peter Winkelmann
  • Martina Heck

Zusammenfassung

Was für eine Vision! Die machtvolle Bandbreite moderner E-Business-Konzeptionen drückt sich gut in den Zielsetzungen aus, mit denen Heinrich von Pierer Siemens im November 2000 auf den Weg zur E-driven Company bringen wollte (vgl. Siemens 2000, S. 15):
  1. 1.

    „Siemens weiß, was Siemens weiß.“ E-Knowledge-Management: alle Siemens-Wissensdateien werden vernetzt,

     
  2. 2.

    E-Commerce: elektronische Vernetzung der Geschäftsbeziehungen. Ziel: 50% der Umsatzerlöse (im konsumnahen Geschäft),

     
  3. 3.

    Umstellung des Einkaufs auf E-Procurement. Ziele: Consumer-Products: 50% des Einkaufsvolumens von 35 Mio. Euro p.a.; Industrieprodukte 25% (Ist 17%); Einsparungen in Höhe von 2% des Jahresumsatzes,

     
  4. 4.

    durchgängige Vernetzung der internen Prozesse von F&E, Produktion, Logistik, Personal- und Berichtswesen,

     
  5. 5.

    Vermarktung des E-Business Know-how bei externen Kunden. Ziel von Siemens Business Systems (SBS): 1 Mrd. Euro.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Ballhaus, J.; Seibold, M. (2002), Elektronischen Marktplätze — Wie Effizienzreserven aktiviert werden, in: Absatzwirtschaft, Nr. 1, Januar 2002, S. 28–31Google Scholar
  2. Böhler, T. (2001), E-Commerce in der Pharma- und Chemieindustrie, in: IT-Director, Nr. 11, November 2001, S. 82–82Google Scholar
  3. Buchhorn, E./Müller, H./Rickens, Ch. (2001), Die Internet-Lüge, in: Manager Magazin, Nr. 1, Januar 2001, S. 155–168Google Scholar
  4. Curtis, R. (2001), Sieben Fälle, in denen E-Procurement nicht eingeführt werden sollte, in: Beschaffung Aktuell, Nr. 12, Dezember 2001, S. 38–39Google Scholar
  5. Dahlen, R. von (2001), Wie der Vertrieb die Sichtweise des Kundeneinkaufs nutzt, in: Absatzwirtschaft, Nr. 1, Januar 2001, S. 54–57Google Scholar
  6. Dreckmann, J. (2002), Vom Online-Shop zum Kundenportal, in: Computerwoche, Nr. 19/2002, S. 50Google Scholar
  7. Drefs, M. (2002), Der weite Weg von EDI bis zum BtoB, in: Computerwoche, Nr. 10/2002, S. 62–64Google Scholar
  8. Dudenhöffer, F./Nagel, P./Havermann, Ch. (2002), Autozulieferer — Stellschrauben für vitales Wachstum, in: Absatzwirtschaft, Nr. 3, März 2002, S. 26–30Google Scholar
  9. Fehr, B. (1999), Pioniere im Netz, in: Manager Magazin, Nr. 10, Oktober 1999, S. 271–280Google Scholar
  10. Hirn, W. (2002), Teileweise erfolgreich, in: Netmanager, Nr. 1, Januar 2002, S. 14–21Google Scholar
  11. Kautenburger, Th. (2000), Der Handel in Zeiten des Internet, in: IT-Director, Nr. 10, Oktober 2000, S. 62Google Scholar
  12. Köster, J. (2002), Warum sich Anwender mit SCM so schwer tun, in: Computerwoche Nr. 10/2002, S. 72–73Google Scholar
  13. Müller, E. (2001), Trip durch die Hölle, in: Manager Magazin, Nr. 8, August 2001, S. 105–124Google Scholar
  14. Nowicki, J. (2002), Wird 2002 das EDI-Jahr?, in: TextilWirtschaft, Nr. 12, v. 21.3.2002, S. 55–58Google Scholar
  15. O.V. (2000), Exchanges im Portal, in: Client/Server Magazin, Nr. 5/2000, S. 62Google Scholar
  16. O.V. (2001a), Das Internet, e-Märkte und das Zeitalter der ungeahnten Möglichkeiten, in: IT-Director, Nr. 1/2, Februar 2001, S. 28–33Google Scholar
  17. O.V. (2001b), Abheben im Internet, in: Netmanager, Nr. 4, April 2001, S. 16–24Google Scholar
  18. O.V. (2001c), Die Internet-Auftritte im Vergleich, in: Manager Magazin, Nr. 12, Dezember 2001, S. 227Google Scholar
  19. O.V. (2002a), VW eröffnet Supply.com, in: IT-Director, Nr. 1/2, Februar 2002, S. 57–61Google Scholar
  20. O.V. (2002b), Siemens: Der lange Weg zur E-Company, in: Computerwoche, Nr. 11/2002, S. 10Google Scholar
  21. O.V. (2002c), Auf Marktplätzen steckt CRM noch in den Kinderschuhen, in: Computerwoche, Nr. 11/2002, S. 62Google Scholar
  22. O.V. (2002d), Online-Marktplätze in der Verlustzone, in: Computerwoche, Nr. 14/2002, S.7Google Scholar
  23. Preissner, A./Schwarzer, U. (2002), Alles dem Sieger, Interview mit Antonella Mei-Pochtler, in: Manager Magazin, Nr. 1, Januar 2002, S. 82–85Google Scholar
  24. Quack, K. (2002), Zwischen Anspruch und Kostendruck, in: Computerwoche, Nr. 11/2002, S. 14–16Google Scholar
  25. Rickens, Ch. (2001), Alte Welt, neues Spiel, in: netmanager, Nr. 3, März 2001, S. 14–27Google Scholar
  26. Schmidt, Y. (2001), Pharmazie im World Wide Web, in: IT-Director, Nr. 11, November 2001, S. 88–89Google Scholar
  27. Siemens Aktiengesellschaft (2000), Geschäftsbericht 2000Google Scholar
  28. Simon, H. (2001), E-Frontation, in: Manager Magazin, Nr. 9, September 2001, S. 100Google Scholar
  29. Soeffky, M. (2001), Unternehmensportale, in: is report, Nr. 6, Juni 2001, S. 10–13Google Scholar
  30. Wamser, Ch.(2001), Strategisches Electronic Commerce, München 2001Google Scholar
  31. Winkelmann, P. (2000a), Vertriebskonzeption und Vertriebssteuerung, München 2000Google Scholar
  32. Winkelmann, P. (2000b), Wird das Internet auch Ihren Vertrieb erobern, in: VLS, Sonderbeilage zum Vertriebsleiter-Service Nr. 684, 1/2000, S. 1–4Google Scholar
  33. Winkelmann, P. (2002), Marketing und Vertrieb 3. Auflage, München 2002Google Scholar
  34. Winter, K. (2002), Klassische versus elektronische Beschaffung, in: IT-Director, Nr. 1/2, Februar 2002, S. 57–58Google Scholar
  35. Zunke, K. (2002), Und es gibt sie doch — erfolgreiche Marktplätze, in: acquisa, Nr. 2, Februar 2002, S. 48–51Google Scholar

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 2002

Authors and Affiliations

  • Peter Winkelmann
  • Martina Heck

There are no affiliations available

Personalised recommendations