Advertisement

Absicherung bei risikoreichen Märkten

  • Marlene Schwering
Chapter
Part of the Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung Sonderheft book series (SZBF)

Zusammenfassung

Wirtschaftende Einheiten treten auf einem Markt sowohl als Käufer als auch als Verkäufer auf. Man spricht in diesem Zusammenhang vom Beschaffungs- und vom Absatzmarkt. Wirtschaftende Einheiten der Industrienationen treten vorwiegend als Käufer von Rohstoffen, Lebensmitteln, die nicht oder nicht in genügender Menge im eigenen Land erzeugt werden können, ferner von solchen Halb- oder Fertigerzeugnissen auf, die insbesondere wegen des hohen Lohnniveaus im Sitzland des Herstellers nicht mehr wirtschaftlich hergestellt werden können. Wie gerade die jüngste Zeit und das Beispiel des Rohstoffs Öl gezeigt hat, ist die Betätigung von Unternehmen der Industrienationen als Käufer mit nicht unerheblichen Risiken verbunden. Politische Gründe, kartellähnliche Gebilde oder auch andere Gründe, wie z. B. das natürliche Erschöpfen von Rohstoffquellen oder die Verteuerung der Förderung, können dazu führen, daß der Rohstoff aus einem oder auch aus mehreren Ländern nicht mehr in genügender Menge verfügbar ist. Diesen Risiken kann man durch Streuung der Bezugsquellen, der Exploration nach diesem Rohstoff auf eigenem Grund und Boden oder der Suche nach Ersatzrohstoffen bzw. Ersatzenergien teilweise begegnen. Wenn aber — wie bei dem vor einigen Jahren mit dem Iran abgeschlossenen Erdgasgeschäft über die Lieferung von 11 Milliarden cbm jährlich an Deutschland, Frankreich und Österreich — zunächst erhebliche Investitionen des Käufers für den Transport des Energieträgers per Rohrleitung getätigt werden müssen — die Ruhrgas, die Gaz de France und die Österreichische Mineralölverwaltung sollen bisher 80 v. H. von rund 1,3 Milliarden Gesamtkosten der sog. Megal-Rohrleitung ab Übernahmestelle Waidhaus aufgebracht haben — so wird klar, welches Ausmaß diese Wagnisse annehmen können — man denke z. B. an den zumindest teilweise nicht erwirtschafteten Kapitaldienst, teilweise da die Megal-Leitung auch für den Transport russischen Erdgases genützt werden kann —, wenn das Projekt auch nur um einige Jahre verzögert wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer Fachmedien Wiesbaden 1980

Authors and Affiliations

  • Marlene Schwering
    • 1
  1. 1.StuttgartDeutschland

Personalised recommendations