Advertisement

Zusammenfassung

  • Elias Landolt
Chapter

Zusammenfassung

Die Fläche der politischen Gemeinde Zürich wurde auf einer Quadratkilometerbasis floristisch kartiert und die Artvorkommen mit Herbarbelegen und Literatur aus früheren Zeiten verglichen. Auf diese Weise konnte die Dynamik der Flora seit 1839 verfolgt werden. Die «Flora der Stadt Zürich» umfasst insgesamt 2000 Arten (Tab. 1, S. 13), die mit Zeichnungen abgebildet werden. Von diesen Arten sind 1211 entweder einheimisch oder wurden eingeschleppt oder eingeführt und bürgerten sich in der Folge ein. Auf der anderen Seite starben in der untersuchten Zeitperiode 188 Arten aus. Diese 1400 Arten sind mit Verbreitungskarten versehen. Zusätzlich wurden 600 Arten in die «Flora der Stadt Zürich» aufgenommen, die entweder a) nur in der unmittelbaren Umgebung von Zürich aber nicht innerhalb der politischen Grenzen vorkommen (50), b) zufällig und meist nur kurzfristig eingeschleppt wurden, ohne sich auszubreiten (Ephemerophyten, 150) und c) als häufige Kulturpflanzen in Gärten oder auf Feldern kultiviert werden, aber nur selten lokal und zeitlich begrenzt verwildern (Ergasiophyten, 400).

Copyright information

© Springer Basel AG 2001

Authors and Affiliations

  • Elias Landolt
    • 1
  1. 1.Geobotanisches Institut ETHZürichSchweiz

Personalised recommendations