Advertisement

Reihe 424 2′D

  • Brian Hollingsworth
Chapter

Zusammenfassung

Es spricht Bände für die Vorzüge dieser hervorragenden Lokomotive, daß sie über einen Zeitraum von 32 Jahren gebaut wurde und inzwischen seit 59 Jahren in Dienst steht. Wie so oft, beruht auch ihr Erfolg hauptsächlich auf der einfachen und robusten Bauweise in der Stephensonschen Tradition. Das Ungewöhnlichste an ihnen ist die Achsanordnung mit dem führenden Drehgestell und einem hohen Anteil des Reibungsgewichts am Gesamtgewicht. Die Achsfolge 2′D, in Nordamerika auch „Mastodon“ genannt, scheint eigentlich für schwere Schnellzüge geradezu prädestiniert zu sein, aber sie wurde sehr selten angewendet. Im Falle der Reihe 424 ermöglichten die großzügigen Abmessungen der ungarischen Fahrzeugbegrenzungslinie die Anordnung einer breiten Feuerbüchse über dem letzten Kuppelradsatz. Dieser erhielt ein Seitenspiel von 25 mm, um den Kurvenlauf zu erleichtern.

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Brian Hollingsworth
    • 1
  1. 1.Romney, Hythe & Dymchurch RailwayUK

Personalised recommendations