Advertisement

Bury 1A

  • Brian Hollingsworth
Chapter

Zusammenfassung

Edward Bury besaß eine kleine Maschinenfabrik in Liverpool und begann 1829 mit dem Bau einer kleinen Lokomotive, mit der er an dem Wettbewerb von Rainhill teilnehmen wollte, aber sie wurde nicht rechtzeitig fertig. Schließlich lieferte er 1830 diese Lokomotive, die er „Liverpool“ nannte, an die Liverpool & Manchester Railway. Sie hatte Treibräder von 1829 mm Durchmesser und eine Zylinderanordnung wie die „Planet“. Anders als bei dieser bestand aber der Rahmen aus Stabeisen und nicht aus Blechplatten; eine wichtige Neuerung, denn Bury verkaufte einige Lokomotiven nach Amerika und dort sollte dieser „Barrenrahmen“ zum Kennzeichen des amerikanischen Lokomotivbaus werden, bis ihn die Stahlgußrahmen ablösten. Bury schaffte es, sich die Lieferung der Lokomotiven an die London & Birmingham Railway, damals bei weitem die wichtigste Bahn, zu sichern. Bis 1841 waren alle 58 bestellten 1A-Maschinen abgeliefert.

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Brian Hollingsworth
    • 1
  1. 1.Romney, Hythe & Dymchurch RailwayUK

Personalised recommendations