Advertisement

Reihe A 2′C

  • Brian Hollingsworth
Chapter

Zusammenfassung

Die ersten dieser 2′C-Lokomotiven der Reihe „A“ entstanden nach dem sich langsam verbreitenden Selbsthilfeprinzip um 1905 in den eigenen Werkstätten der Victorian Railways in Newport. Es waren stattliche und ansehnliche Maschinen, die der britischen Lokomotivpraxis folgten. Sieben Jahre später gab es schon 125 von ihnen, alle mit Außenzylindern, innenliegenden Flachschiebern mit Stephensonsteuerung und Drehgestelltendern. Anfänglich hatten sie keine Überhitzer, damit rüstete man sie im Laufe der Jahre aus, die letzten erst 1949. Ab 1923 bezeichnete man die Naßdampfmaschinen als Reihe „A-1“, die Heißdampfvariante als „A-2“, mit den Nummern 816–939.

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Brian Hollingsworth
    • 1
  1. 1.Romney, Hythe & Dymchurch RailwayUK

Personalised recommendations