Advertisement

Reihe C38 2′C1′

  • Brian Hollingsworth
Chapter

Zusammenfassung

Die letzten und besten der australischen Dampfschnellzugloks waren die 30 „C38“- Pazifiks der New South Wales Government Railways, gebaut zwischen 1943 und 1949. Die Konstruktionsarbeiten begannen zwar schon vor dem Krieg, aber die meisten von ihnen konnten erst nach Kriegsende geliefert werden. Die ersten 5, gebaut von Clyde Engineering in Sydney waren stromlinienförmig verkleidet. Den Rest bauten die Eisenbahnwerkstätten von Cardiff und Eveleigh ohne Verkleidung. Die Konstrukteure hatten bedacht, daß die Einfachheit der größte Vorteil der Dampflokomotive ist und daß ihr größter Nachteil der große Arbeitsund Personalaufwand war, den sie für Betrieb und Unterhaltung benötigte. Folglich baute man sie mög-lichst einfach und wartungsarm mit zwei Außenzylindern und Außen-Steuerung und mit einem Stahlgußrahmen, an den auch die Zylinder, Luftbehälter und alle Stützen angegossen waren. Alle Achsen erhielten Rollenlager, der Feuerrost hatte Schüttel- und Kippvorrichtungen; es gab eine Kraftumsteuerung und Druckluftbesandung.

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Brian Hollingsworth
    • 1
  1. 1.Romney, Hythe & Dymchurch RailwayUK

Personalised recommendations