Advertisement

Reihe 142 1′D2′

  • Brian Hollingsworth
Chapter

Zusammenfassung

Ein anderes Beispiel für ein kleines Land, das seine eigenen Schnellzuglokomotiven und noch dazu 1′D2′-Maschinen baute, ist Rumänien. Die Firmen Malaxa und Resita lieferten davon 58 bzw. 27 Exemplare zwischen 1936 und 1949, die bis in die 60er Jahre in Betrieb waren. Genaugenommen waren es Lizenz-Nachbauten der größten österreichischen Dampflokomotivtype „214“. Ihr Ursprungsland baute nur 13 Stück und diese Unglückszahl machte sich bei ihnen bemerkbar. Zuerst kam die deutsche Machtübernahme, die aus der stolzen österreichischen Bundesbahn einen Bestandteil der Deutschen Reichsbahn werden ließ, die die österreichische „214“ in die DRG-Reihe „12“ umzeichnete, mit 13 Maschinen nur eine Splittergattung im großen DRG-Lokomotivpark. Nach dem Krieg litten sie unter der russischen Besetzung, zuletzt kam die Elektrifizierung ihrer Ein-satzstrecke Wien-Salzburg, die sie auf die Südbahn verdrängte.

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Brian Hollingsworth
    • 1
  1. 1.Romney, Hythe & Dymchurch RailwayUK

Personalised recommendations