Advertisement

Überblick über die Chinesischen Eisenbahnen

  • Zhou Xiaobiao
  • Huang Zhongyi
  • Li Jiangtian
  • Zhao Qi
Chapter

Zusammenfassung

Der Drache wurde als ein übernatürliches Wesen in der Sage von der chinesischen Nation verehrt. Man sah in ihm den höchsten Gott, weil der Drache launisch und unabschätzbar sei, Wind und Regen herbeizaubern, der Fauna und Flora Gutes tun und der Menschheit Glück bringen sollte. Die feudalen Kaiser verschiedener Dynastien in China bezeichneten sich als «Himmelssohn — Wahrer Drache», der im Auftrag des Gottes auf die Erde kam, um die Volksmassen zu beherrschen und die Staatsangelegenheiten zu erledigen. Die Nachkommen von Yan und Huang bezeichneten sich als «Nachkommen der Drachen», die im Osten der Welt, wo sie ein gutes materielles Leben und eine hochentwickelte geistige Zivilisation mit Klugheit und Fleiß schufen, die Geschichte des chinesischen Volkes niederschrieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.1
    Zugförderung in China Eisenbahntechnische Rundschau ETR (Darmstadt) 6 (1957) Nr. 11 S. 445Google Scholar
  2. 1.2
    Clark: Locomotives in China Roundhouse Press Waterloo NSW Australia 1983Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1987

Authors and Affiliations

  • Zhou Xiaobiao
  • Huang Zhongyi
  • Li Jiangtian
  • Zhao Qi

There are no affiliations available

Personalised recommendations