Advertisement

Sprechen und Schreiben im ärztlichen Alltag: Ein Beitrag zum Umgang mit der Wahrheit in der Inneren Medizin und Psychotherapie

  • Hubert Feiereis
Chapter

Zusammenfassung

Dem unaufhaltsamen Fortschritt in Diagnostik und Therapie durch überprüfbare Verfahren verdanken — unbestritten — täglich zahllose Menschen Besserung und Heilung ihrer Krankheit oder gar ihr Leben. Findet sich nun der gleiche fortschrittliche Standard auch in unserem Umgang mit den Kranken, in unseren Gesprächen über Diagnose und Therapie? Wem obliegt, abgesehen von bemerkenswerten systematischen Analysen von Visitengesprächen (Bliesener und Köhle 1986, Rosumek 1987), die Qualitätskontrolle der Wirkung und Nebenwirkung verbaler und averbaler Intervention ? Bleibt nicht auch der Dialog zwischen Arzt und Patient mehr und mehr in der Nüchternheit der Vermittlung von Labordaten und apparativen Befunden stecken und läßt damit die Mühe und gelegentlich auch die Last differenzierter Empathie und Verständigung vermissen?

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Adler R, Hemmeier W (1986) Praxis und Theorie der Anamnese. Fischer, StuttgartGoogle Scholar
  2. 2.
    Ankermann E (1987) Arztliches Handeln im Dialog zwischen Ethik und Recht. In: Schlaudraff U (Hrsg) Ethik in der Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Ansohn E (1969) Die Wahrheit am Krankenbett 2. Aufl. Pustet, MünchenGoogle Scholar
  4. 4.
    Bergson H (1907) L’évolution créatrice. Alcan, ParisGoogle Scholar
  5. 5.
    Bliesener Th, Köhle K (1986) Die ärztliche Visite. Westdeutscher Verlag, OpladenCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Bron B (1987) Angst und Depression bei unheilbar Kranken und Sterbenden. Dtsch med Wschr 112:148–154PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Buchborn E (1981) Die ärztliche Aufklärung bei infauster Prognose. Internist 22:162–170PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Bünte H (1988) Aufklärung um jeden Preis? chir prax 39:1Google Scholar
  9. 9.
    Eisenmann I (1985) Ethik in der ärztlichen Gesprächsführung. In: Reimer C (Hrsg): Ärztliche Gesprächsführung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  10. 10.
    Eisenmann I (1985) Vom Umgang mit Malignompatienten. In: Reimer C (Hrsg) Ärztliche Gesprächsfuhrung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  11. 11.
    Elias N (1983) Über die Einsamkeit der Sterbenden in unseren Tagen. Suhrkamp, Frankfurt/M.Google Scholar
  12. 12.
    Engelhardt D v (1987) Philosophisch-ethische und medizinhistorische Aspekte bei der Behandlung Schwerkranker. In: Schmähl E, Ehrhart H (Hrsg) Ethik in der Behandlung Krebskranker und Schwerkranker. Zuckschwerdt, MünchenGoogle Scholar
  13. 13.
    Engelhardt K, Wirth A, Kindermann L (1973) Kranke im Krankenhaus. Enke, StuttgartGoogle Scholar
  14. 14.
    Feiereis H (1985) Der sozialmedizinische gutachtliche Aspekt im ärztlichen Gespräch. In: Reimer C (Hrsg) Arztliche Gesprächsführung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  15. 15.
    Feiereis H (1985) Das Gespräch mit somatisch und psychosomatisch Kranken. In: Reimer C (Hrsg) Ärztliche Gesprächsführung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  16. 16.
    Feiereis H, Thilo H-J (1980) Basiswissen Psychotherapie. Vandenhoeck und Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  17. 17.
    Fetscher I (1988) Verdrängung des Todes und Hoffnung auf Unsterblichkeit. Universitas, 43:283–293Google Scholar
  18. 18.
    Geisler L (1987) Arzt und Patient — Begegnung im Gespräch. Pharma, FrankfurtGoogle Scholar
  19. 19.
    Glaus A, Senn H-J (1988) Aufklärung und Wahrhaftigkeit bei Tumorkranken. chir prax 39:3–9Google Scholar
  20. 20.
    Hartmann F (1984) Patient, Arzt und Medizin. Vandenhoeck und Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  21. 21.
    Heckl RW (1983) Der Arztbrief. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  22. 22.
    Hoff F (1969) Der Arzt und die Wahrheit. Dtsch med J 20:43–49PubMedGoogle Scholar
  23. 23.
    Hoff F (1976) Der Krebskranke, der Arzt und die Wahrheit. Therapiewoche 26:6033–6039Google Scholar
  24. 24.
    Huppmann G, Faust G, König B, Schmaltz B, Wünstel G (1988) Klinische Arztbriefe über konservativ behandelte Patienten. Z Allg Med 64:157–164Google Scholar
  25. 25.
    Jantschek I, Feiereis H (1987) Die psychotherapeutische und psychosoziale Aufgabe des Arztes bei Schwerkranken und Sterbenden. In: Schütz R-M (Hrsg) Praktische Geriatrie 7. Graphische Werkstätten, LübeckGoogle Scholar
  26. 26.
    Köhle K, Simons C, Kubanek B (1986) Zum Umgang mit unheilbar Kranken. In: Uexküll Th v (Hrsg) Psychosomatische Medizin, 3. Aufl. Urban u. Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  27. 27.
    Lasch C (1982) Das Zeitalter des Narzißmus. Bertelsmann, GüterslohGoogle Scholar
  28. 28.
    Mangold W (1985) Diagnosevermittlung beim chronisch und unheilbar Kranken. MMW 127: 1079–1081Google Scholar
  29. 29.
    Pieper J (1970) Mißbrauch der Sprache — Mißbrauch der Macht. Arche, ZürichGoogle Scholar
  30. 30.
    Raspe H-H (1982) Aufklärung und Information im Krankenhaus. Vandenhoeck und Ruprecht, GöttingenGoogle Scholar
  31. 31.
    Reimer C (1985) Interaktionsprobleme zwischen Ärzten und Krebspatienten. In: Reimer C (Hrsg) Ärztliche Gesprächsführung. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  32. 32.
    Rössler D (1985) Geistige Grundlagen der Ethik in der Medizin. In: Gross R (Hrsg) Geistige Grundlagen der Medizin. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  33. 33.
    Rosumek S (1987) Sprachliche Rituale in ihrer Form und Funktion. Vertrauensbildende Maßnahmen in der Arzt-Patient-Beziehung. MA-Hausarbeit, Philosph Fak KielGoogle Scholar
  34. 34.
    Schmidt LR, Keßler BH (1976) Anamnese. Beltz, WeinheimGoogle Scholar
  35. 35.
    Senn HJ (1985) Wahrhaftigkeit am Krankenbett. In: Meerwein F (Hrsg) Psycho-Onkologie, 3. Aufl. Huber, BernGoogle Scholar
  36. 36.
    Spijker van de H (1977) Nur Wahrheit ist Information. Therapiewoche 27:8099–8106Google Scholar
  37. 37.
    Thielicke H (1988) Der Arzt und die Wahrheit. Universitas 43:164–170Google Scholar
  38. 38.
    Uexküll Th v, Wesiack W (1988) Theorie der Humanmedizin. Urban u. Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1997

Authors and Affiliations

  • Hubert Feiereis

There are no affiliations available

Personalised recommendations