Advertisement

Variationen über ein Thema von Fibonacci

  • Alfréd Rényi
Chapter
Part of the WK 34: Wissenschaft und Kultur book series (WK, volume 34)

Zusammenfassung

Eine wohlbekannte Kompositionsform in der Musik sind Variationen eines Grundthemas. Mozart fand an dieser Musikgattung großes Gefallen: In dieser Form komponierte er z. B. den ersten Satz seiner berühmten A-Dur-Sonate (Köchel-Verzeichnis Nr. 331). Der erste Satz von Beethovens As-Dur-Sonate (op. 26) besteht ebenfalls aus Variationen über ein Thema. Für diese Kompositionsform ist charakteristisch, daß sie meist von einem einfachen Grundthema ausgeht und dieses in Variationen mit sehr unterschiedlichem Rhythmus, Stimmung und Charakter, manchmal ganz unverhofft und bravourös umschreibt. So überraschend diese Variationen auch sein mögen, der Zuhörer hat immer das Gefühl, daß sie alle Ausdrucksmöglichkeiten sind, die schon im Keim in der Grundmelodie angelegt waren, und es nur des Gehörs des Komponisten bedurfte, diese herauszuhören und zu entfalten.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. * Vgl. dazu I. M. Sobol, Die Monte-Carlo-Methode, 2. Aufl. VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1974 Nachauflage in Vorbereitung).— Anm. d. Red.Google Scholar
  2. * [Vgl. A. I. Markuschewitsch, Rekursive Folgen, 4. Aufl., VEB Deutscher Verlag der Wissenschaften, Berlin 1977. — Anm. d. Red.]Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1983

Authors and Affiliations

  • Alfréd Rényi

There are no affiliations available

Personalised recommendations