Advertisement

Beweis eines Satzes aus der Theorie der Raumkurven III. Ordnung

Mathematische Annalen, Bd. 20, 1882, S. 135–137
  • Adolf Hurwitz
Chapter

Zusammenfassung

In meiner Note: „Über unendlich-vieldeutige geometrische Aufgaben, insbesondere über die Schliessungsprobleme“ (Mathem. Annalen Bd. 15, 1878, S. 8–15 [diese Werke, Bd. II, S. 679–686]), habe ich folgenden Satz mitgeteilt:

„Liegen die acht Ecken zweier Tetraeder auf einer Baumkurve 3 ter Ordnung, so sind die acht Seitenflächen dieser Tetraeder Schmiegungs-Ebenen einer zweiten Raumkurve 3 ter Ordnung; es gibt dann, ausser jenen zwei, noch unzählig viele andere Tetraeder, welche der ersten Raumkurve ein-, der zweiten umbeschrieben sind, und zwar ist jeder Punkt der ersten Raumkurve Eckpunkt eines dieser unzählig vielen Tetraeder.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1).
    Siehe (auch wegen der gebrauchten Terminologie): Reye, Geometrie der Lage, 1. Aufl., Hannover 1866, II. Abteilung, S. 68 ff.Google Scholar
  2. 1).
    Siehe Reye, a.a.O. S. 236, Nr. 136 der Aufgaben.Google Scholar

Copyright information

© Springer Basel AG 1963

Authors and Affiliations

  • Adolf Hurwitz

There are no affiliations available

Personalised recommendations