Advertisement

E Pluribus Unum: One Swiss School System Based on Many Cantonal School Acts

  • Lukas BoserEmail author
  • Michèle Hofmann
  • Ingrid Brühwiler
Chapter

Abstract

In this chapter, we raise the question of what makes the Swiss case worth presenting to an international audience. We argue that Switzerland is an interesting case because Swiss formal education lacks much of the structural systematization a system of mass schooling is expected to have. A close examination of the formal schooling in Switzerland reveals that every canton is given the autonomy to organize primary and most of secondary education. School structures and school legislation are mainly cantonal affairs, not guided by centralized agency or national body of law. However, given that similarities undoubtedly exist between those cantonal school systems, it is important to examine how those similarities came into being, as it is likely that the cantons are not as independent in their decision-making as it might appear at a first glance.

References

  1. Adick, Christel. “Globale Trends weltweiter Schulentwicklung: Empirische Befunde und theoretische Erklärungen.” Zeitschrift für Erziehungswissenschaft 6, no. 2 (2003): 173–87.CrossRefGoogle Scholar
  2. Anonymus. “Rekrutenprüfungen. Ein Minimum von Zentralisation.” Schweizerische Lehrerzeitung 11, no. 9 (1866): 66–69.Google Scholar
  3. Anonymus. “Schulpflichtige und Schulbesuchende in der Schweiz am 31. März 1882.” Zeitschrift für Schweizerische Statistik 19 (1883): 174–75.Google Scholar
  4. Balthasar, Franz Urs. Patriotische Träume eines Eydgenossen, von einem Mittel, die veraltete Eydgenossenschaft wieder zu verjüngeren. Freystadt: Bey Wilhelm Tells Erben, 1758.Google Scholar
  5. Berner, Esther. Im Zeichen von Vernunft und Christentum: Die Zürcher Landschulreform im ausgehenden 18. Jahrhundert. Köln: Böhlau, 2010.CrossRefGoogle Scholar
  6. Bloch, Alexandra. “Schulpflicht, Unentgeltlichkeit und Laizität des Unterrichts im Kanton Zürich.” In Eine Schule für die Demokratie: Zur Entwicklung der Volksschule in der Schweiz im 19. Jahrhundert, edited by Lucien Criblez, Carlo Jenzer, Rita Hofstetter, and Charles Magnin, 123–54. Bern: Lang, 1999.Google Scholar
  7. Boser, Lukas. “Liebe zu Zahlen und zu Poeten: Justus Stöcklin, der Vater des roten Rechnungsbüchleins.” In Mir wei hirne, edited by the Kommission für das Baselbieter Heimatbuch, 87–94. Liestal: Verlag des Kantons Basel-Landschaft, 2011.Google Scholar
  8. Boser, Lukas. “Militärkarrieren von ‘Bildungsexperten’ zwischen 1875 und 1914.” In Pulverdampf und Kreidestaub: Beiträge zum Verhältnis zwischen Militär und Schule in der Schweiz im 19. und 20. Jahrhundert, edited by Lukas Boser, Patrick Bühler, Michèle Hofmann, and Philippe Müller, 143–63. Bern: Bibliothek am Guisanplatz, 2016.Google Scholar
  9. Boser, Lukas, Andrea De Vincenti, Norbert Grube, and Michèle Hofmann. “Die Pädagogisierung des guten Lebens in bildungshistorischer Sicht.” Jahrbuch für Historische Bildungsforschung 23 (2018): 305–33.Google Scholar
  10. Bowen, James. A History of Western Education: The Modern West Europe and the New World, Volume III. London and New York: Routledge, 2003.Google Scholar
  11. Brühwiler, Ingrid. “Teachers’ salaries in the Helvetic Republic, c. 1800.” In History of Schooling: Politics and Local Practice, edited by Carla Aubry and Johannes Westberg, 63–84. Frankfurt am Main: Peter Lang, 2012.Google Scholar
  12. Brühwiler, Ingrid. Finanzierung des Bildungswesens in der Helvetischen Republik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2014.Google Scholar
  13. Brühwiler, Ingrid. “Lehrerkurse, Lehrmittel und Lehrlings-Meisterverhältnisse.” In Pädagogik und pädagogisches Wissen – Pedagogy and Educational. Ambitionen und Erwartungen an die Ausbildung von Lehrpersonen – Knowledge. Ambitions and Imaginations in Teacher Education, edited by Rebekka Horlacher and Andreas Hofmann-Ocon, 55–70. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2016.Google Scholar
  14. Brühwiler, Ingrid. “Contested Citizenship: Public Schooling and Political Changes in the First Half of 19th-Century Switzerland.” Journal of Educational Media, Memory and Society (JEMMS) 9, no. 2 (2017): 15–39.Google Scholar
  15. Bütikofer, Anna. Staat und Wissen. Bern: Haupt, 2006.Google Scholar
  16. Cartier, Robert. “Die drei Schulgesetzgebungen von Solothurn.” Pädagogische Monatsschrift für die Schweiz 3, no. 5 (1858): 212–25.Google Scholar
  17. Church, Clive H., and Randolph C. Head. A Concise History of Switzerland. Cambridge: Cambridge University Press, 2013.CrossRefGoogle Scholar
  18. Condorcet, Jean-Antoine-Nicolas de Caritat, Marquis de. Cinq mémoires sur l’instruction publique. Paris: Garnier-Flammarion, 1994.Google Scholar
  19. Criblez, Lucien. “Der Bildungsartikel in der Bundesverfassung vom 29. Mai 1874.” In Eine Schule für die Demokratie: Zur Entwicklung der Volksschule in der Schweiz im 19. Jahrhundert, edited by Lucien Criblez, Carlo Jenzer, Rita Hofstetter, and Charles Magnin, 337–62. Bern: Lang, 1999.Google Scholar
  20. Criblez, Lucien, Carlo Jenzer, Rita Hofstetter, and Charles Magnin, eds. Eine Schule für die Demokratie: Zur Entwicklung der Volksschule in der Schweiz im 19. Jahrhundert. Bern: Lang, 1999.Google Scholar
  21. Crotti, Claudia. “Pädagogische Rekrutenprüfungen: Bildungspolitische Steuerungsversuche zwischen 1875 und 1931.” In Bildungsraum Schweiz: Historische Entwicklungen und aktuelle Herausforderungen, edited by Lucien Criblez, 131–54. Bern: Haupt, 2008.Google Scholar
  22. Depaepe, Marc. Between Educationalization and Appropriation. Leuven: Leuven University Press, 2012.CrossRefGoogle Scholar
  23. De Vincenti, Andrea. Schule der Gesellschaft: Wissensordnungen von Zürcher Unterrichtspraktiken zwischen 1771 und 1834. Zürich: Chronos, 2015.Google Scholar
  24. Ernst, Ulrich. “Die zürcherische Ordnung für die Landschulen vom Jahre 1637.” Mitteilungen der Gesellschaft für deutsche Erziehungs- und Schulgeschichte 5, no. 2 (1895): 107–12.Google Scholar
  25. Gebauer, S. Absenzen Primarschule Kanton Zürich (Repetirschule, Ergänzungsschule). Last modified November 6, 2015, accessed February 19, 2018, http://www.bildungsgeschichte.uzh.ch/static/prod/bg_files/biz_ZH_T2_A5a.xls.
  26. Gebauer, S. Absenzen Primarschule Kanton Appenzell-Ausserrhoden (Bildungsgang). Accessed February 19, 2018, http://www.bildungsgeschichte.uzh.ch/static/prod/bg_files/biz_AR_T2_A5.xls.
  27. Gebauer, S. Lernende Primarschule Kanton Zürich (Repetirschule, Ergänzungsschule) (Geschlecht, Bildungsgang). Last modified November 6, 2015, accessed February 19, 2018, http://www.bildungsgeschichte.uzh.ch/static/prod/bg_files/biz_ZH_T2_A2b.xls.
  28. Grand Conseil du Canton de Vaud. Loi sur l’instruction publique. Lausanne: s. n., 1806.Google Scholar
  29. Hofmann, Michèle. “Schule und die Pädagogisierung gesellschaftlicher Probleme.” In Schweizer Bildungsgeschichte – Systementwicklung im 19. und 20. Jahrhundert, edited by Ingrid Brühwiler, Lucien Criblez, Claudia Crotti, Marianne Helfenberger, Michèle Hofmann and Karin Manz. Zürich: Chronos, forthcoming.Google Scholar
  30. Hottinger, Johann Jacob. Bericht über den Zustand des Landschulwesens im Canton Zürich, nebst Vorschlägen zu dessen Verbesserung. Zürich: Orell Füssli, 1830.Google Scholar
  31. Huber, Albert. Jahrbuch des Unterrichtswesens in der Schweiz 1900. Zürich: Orell Füssli, 1902.Google Scholar
  32. Jenzer, Carlo. Die Schulklasse: Eine historisch-systematische Untersuchung. Bern: Lang, 1991.Google Scholar
  33. Kellerhals, Katharina. Der gute Schüler war auch früher ein Mädchen: Schulgesetzgebung, Fächerkanon und Geschlecht in der Volksschule des Kantons Bern 1835–1897. Bern: Haupt, 2010.Google Scholar
  34. Lustenberger, Werner. Pädagogische Rekrutenprüfungen: Ein Beitrag zur Schweizer Schulgeschichte. Chur and Zürich: Rüegger, 1996.Google Scholar
  35. Montandon, Jens. “Die Organisation von Schule aus konfessioneller Perspektive.” In Volksschule um 1800, edited by Daniel Tröhler, 89–102. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2014.Google Scholar
  36. Mösch, Johann. Die solothurnische Volksschule von ihren Anfängen bis zum Bauernkrieg (1500–1653). Solothurn: Gassmann, 1910.Google Scholar
  37. Osterwalder, Fritz. “Der Helvetische Bildungsplan – eine kühne Strategie oder ein schwieriger Kompromiss?” In Volksschule um 1800, edited by Daniel Tröhler, 231–47. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2014.Google Scholar
  38. Rosenmund, Moritz. “Volksbildung als Verzichtsleistung: Annäherung an die politische Ökonomie des Zürcher Landschulwesens im 18. Jahrhundert.” In Volksschule im 18. Jahrhundert: Die Schulumfrage auf der Zürcher Landschaft in den Jahren 1771/72, edited by Daniel Tröhler and Andrea Schwab, 51–63. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2006.Google Scholar
  39. Rousseau, Jean-Jacques. Émile, ou, De l’éducation. A La Haye: Jean Néaulme, 1762.Google Scholar
  40. Ruloff, Michael. Schule und Gesellschaft um 1800. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2017.Google Scholar
  41. Ruoss, Thomas. Absenzen Primarschule Kanton Solothurn. Accessed February 19, 2018, http://www.bildungsgeschichte.uzh.ch/static/prod/bg_files/biz_SO_T2_A5.xls.
  42. Schmidt, Heinrich Richard. “Neue Ergebnisse der Alphabetisierungsforschung für die Schweiz und Südwestdeutschland um 1800.” In Volksschule um 1800, edited by Daniel Tröhler, 149–72. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2014.Google Scholar
  43. Schmidt, Heinrich Richard. “Bildungsvorsprung des Schweizer Katholizismus um 1800?” In Katholizismus und moderne Schweiz, edited by René Rocca, 81–94. Basel: Schwabe, 2016.Google Scholar
  44. Schrag, Arnold. Bericht über die Gruppe 43 A, Volks-, Mittel- und Hochschulen. Zürich: Orell Füssli, 1916.Google Scholar
  45. Soysal, Nuhogly, and David Strang. “Construction of the First Mass Education Systems in Nineteenth-Century Europe.” Sociology of Education 62, no. 4 (1989): 277–88.CrossRefGoogle Scholar
  46. Stapfer, Philipp Albert. Entwurf der Instruktionen für die neuerrichteten Erziehungsräte. Luzern: Gruner und Gessner, 1799.Google Scholar
  47. Statistisches Bureau. Rekruten-Prüfungen im Jahr 1876. Zürich: Orell, Füssli & Co, 1877.Google Scholar
  48. Statistisches Bureau. Statistisches Jahrbuch der Schweiz. Bern: Verlag des Art. Institut, 1891.Google Scholar
  49. Tröhler, Daniel, ed. Volksschule um 1800. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2014.Google Scholar
  50. Tröhler, Daniel, ed. Schule, Lehrerschaft und Bildungspolitik um 1800. Bad Heilbrunn: Klinkhardt, 2016.Google Scholar
  51. Wendland, Andreas. “Schulhumanismus zwischen Konfessionalisierung und Professionalisierung: Beobachtungen zum kommunalen Schulwesen der katholischen Eidgenossenschaft in der Frühen Neuzeit.” In Säkularisierung vor der Aufklärung? Bildung, Kirche und Religion 1500–1750, edited by Hans-Ulrich Musolff, Juliane Jacobi, and Jean-Luc Le Cam, 215–31. Köln: Böhlau, 2008.Google Scholar
  52. Wunder, Heide. “Schule halten in der Frühen Neuzeit: Eine Einführung.” In Schule und Bildung in Frauenhand: Anna Vorwerk und ihre Vorläuferinnen, edited by Gabriele Ball and Juliane Jacobi, 45–75. Wiesbaden: Harrassowitz Verlag, 2015.Google Scholar
  53. Zimmer, Oliver. A Contested Nation: History, Memory and Nationalism in Switzerland, 1761–1891. Cambridge: Cambridge University Press, 2003.Google Scholar

Copyright information

© The Author(s) 2019

Authors and Affiliations

  • Lukas Boser
    • 1
    Email author
  • Michèle Hofmann
    • 2
  • Ingrid Brühwiler
    • 3
  1. 1.University of Applied Sciences and Arts Northwestern SwitzerlandSolothurnSwitzerland
  2. 2.University of ZurichZurichSwitzerland
  3. 3.Public Schools DepartmentCanton Appenzell AusserrhodenHerisauSwitzerland

Personalised recommendations