Frauen in Philosophie und Wissenschaft. Women Philosophers and Scientists

Description

Women Philosophers and Scientists

The history of women’s contributions to philosophy and the sciences dates back to the very beginnings of these disciplines. Theano, Hypatia, Du Châtelet, Lovelace, Curie are only a small selection of prominent women philosophers and scientists throughout history. The research in this field serves to revise and to broaden the scope of the complete theoretical and methodological tradition of these women.

The Springer Series Women Philosophers and Scientists provide a platform for scholarship and research on these distinctive topics. Supported by an advisory board of international excellence, the volumes offer a comprehensive, up-to-date source of reference for this field of growing relevance.

The Springer Series Women Philosophers and Scientists publish monographs, handbooks, collections, lectures and dissertations. 

For related questions, contact the publisher or the editor.


Frauen in Philosophie und Wissenschaft

Die Geschichte der Philosophinnen und Wissenschaftlerinnen reicht so weit zurück wie die Wissenschaftsgeschichte selbst. Theano, Hypatia, Du Châtelet, Lovelace, Curie stellen nur eine kleine Auswahl berühmter Frauen der Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte dar. Die Erforschung dieser Tradition dient der Ergänzung und Revision der gesamten Theorie- und Methodengeschichte.

Die Springer Reihe Frauen in Philosophie und Wissenschaft stellt ein Forum für die Erforschung dieser besonderen Geschichte zur Verfügung. Mit Unterstützung eines international ausgewiesenen Beirats soll damit eine Sammlung geschaffen werden, die umfassend und aktuell über diese Tradition der Philosophie- und Wissenschaftsgeschichte informiert.

Die Springer Reihe Frauen in Philosophie und Wissenschaft umfasst Monographien, Handbücher, Sammlungen, Tagungsbeiträge und Dissertationen. 

Bei Interesse wenden Sie sich an den Verlag oder die Herausgeberin. 


Advisory Board

Prof. Dr. Federica Giardini (Università Roma Tre)

Prof. Dr. Karen Green (University of Melbourne)

PD Dr. Hartmut Hecht (Humboldt Universität Berlin)

Prof. Dr. Sarah Hutton (University of York)

Prof. Dr. Katerina Karpenko (Kharkiv National Medical University)

Prof. Dr. Klaus Mainzer (Technische Universität München)

Prof. Dr. Lieselotte Steinbrügge (Ruhr-Universität Bochum)

Prof. Dr. Sigridur Thorgeirsdottir (University of Iceland)

Prof. Dr. habil. Renate Tobies (Friedrich-Schriller Universität)

Dr. Charlotte Wahl (Leibniz-Forschungsstelle Hannover)

Prof. Dr. Mary Ellen Waithe (Cleveland State University)

Prof. Dr. Michelle Boulous Walker (The University of Queensland)