Jahrbuch Stadterneuerung

Book Series
There are 3 volumes in this series
Published 2017 - 2019

About this series

Das Jahrbuch Stadterneuerung setzt sich seit 1991 mit der zunehmend vielfältigeren Praxis der Stadterneuerung in Deutschland und international auseinander. Es erscheint regelmäßig als Sammelband wissenschaftlicher Beiträge zu wechselnden Schwerpunktthemen, die durch weitere Beiträge in den nachstehenden Rubriken ergänzt werden:• Geschichte und Theorie der Stadterneuerung• Praxisfelder der Stadterneuerung• Stadterneuerung im Ausland• Lehre und Forschung• Berichte und RezensionenDas Jahrbuch versteht Stadterneuerung im umfassenden Sinn als stetig sich wandelnde Daueraufgabe der Pflege und Weiterentwicklung des gesamten städtebaulichen Bestands mit dem Ziel einer nachhaltigen Aufrechterhaltung seiner Qualitäten für sämtliche Nutzerinnen und Nutzer - Bewohner, Besucher, Arbeitnehmer. Meist bedient sich Stadterneuerung besonderer rechtlicher, finanzieller, organisatorischer und personeller Ressourcen und bezieht sich auf Quartiere. Politik und Verwaltung, private Unternehmen und die Zivilgesellschaft wirken in unterschiedlichen Konstellationen an der Umsetzung von Stadterneuerungsmaßnahmen zusammen.
Das „Jahrbuch Stadterneuerung“ ist Forum, Spiegel und Zeitzeuge der vielschichtigen Entwicklung eines stadtentwicklungspolitischen Handlungsfelds, das angesichts der Herausforderungen der ökologischen Nachhaltigkeit und sozialräumlicher Ungleichheit, Aufwertung und Gentrifizierung sowie der Renaissance unserer Städte mehr denn je im Zentrum der fachpolitischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung steht. Es richtet sich gleichermaßen an Praktiker, Wissenschaftler, Beobachter und Betroffene von Stadterneuerungsprozessen. Durch seine langjährige Begleitung der Veränderungen ist es zu einem Archiv der Leitbilder, Handlungsfelder und Fallbeispiele sowie kritischer Debatten in der wissenschaftlichen Reflexion geworden, das einen breiten Überblick über das Stadterneuerungsgeschehen vermittelt.
Mitglieder im wissenschaftlichen Beirat des Jahrbuchs StadterneuerungRainer Danielzyk, Fachgebiet Raumordnung und Regionalentwicklung, Leibniz-Universität HannoverMax Welch, Guerra Lehrstuhl Raumplanung und Raumforschung, Bauhaus Universität WeimarJohann Jessen, Fachgebiet Grundlagen der Orts- und Regionalplanung, Universität StuttgartHeike Liebmann, Abteilung Stadtentwicklung / Stadtplanung, B.B.S.M. PotsdamKosta Mathéy, GLOBUS Global Urban Studies Institute, International Academy an der FU BerlinAngela Million, Fachgebiet Städtebau und Siedlungswesen, TU BerlinChrista Reicher, Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung, TU DortmundHolger Schmidt, Fachgebiet Stadtumbau und Ortsentwicklung, Technische Universität Kaiserslautern