Advertisement

Vom passiven zum aktiven Sozialplan

Vergleich zwischen dem gesetzlichen Förderungsinstrument der §§ 254 ff. SGB III und dem Transfer-Sozialplan-Konzept des BAVC e.V.

  • Authors
  • Nina Kowalski

Part of the Forum Arbeits- und Sozialrecht book series (FAS, volume 18)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 2-12
  2. Nina Kowalski
    Pages 13-16
  3. Nina Kowalski
    Pages 17-140
  4. Nina Kowalski
    Pages 201-204
  5. Back Matter
    Pages 205-218

About this book

Introduction

Das Buch beschreibt die Umgestaltung von Sozialplänen, die ausschließlich Ausgleichsleitungen und Abfindungszahlungen vorsehen, zu Sozialplänen mit beschäftigungsfördernder Wirkung. Die Autorin beschäftigt sich mit dem Nebeneinander des gesetzlichen Förderungsinstruments der §§ 254 ff. SGB III und dem vom Arbeitgeberverband der Chemieindustrie (BAVC e.V.) entwickelten Transfer-Sozialplan-Konzept. Dabei geht es vor allem um die Frage, inwiefern sich beide Konzeptionen bedingen, ob sie aufeinander aufbauen oder unabhängig voneinander gestaltet worden sind.

Keywords

Arbeitsrecht passiv) §§ 254 SGB III Sozialplan (aktiv

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking
Law