Advertisement

Technologiekooperationen in radikalen Innovationsvorhaben

  • Authors
  • Jens Schmidthals

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Bestandsaufnahme und theoretische Perspektiven

  3. Empirische Untersuchung

  4. Back Matter
    Pages 251-252

About this book

Introduction

Durch die Besinnung auf Kernkompetenzen und die Verringerung der Wertschöpfungstiefe gewinnen Innovationskooperationen für Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Erfolgreiche Kooperationen sind aber keineswegs selbstverständlich.

Jens Schmidthals untersucht, welche Faktoren die Intensität der Zusammenarbeit von Kooperationspartnern bestimmen und wie sich diese auf den Kooperationserfolg auswirkt. Bewusst werden der Erfolg der Kooperation und der Erfolg des gesamten Innovationsvorhabens separat untersucht. Anhand einer empirischen Analyse von 75 radikalen Innovationsprojekten zeigt der Autor, dass der Innovationsgrad die Erfolgswirkung intensiver Zusammenarbeit beeinflusst und von den Verantwortlichen berücksichtigt werden muss. Es wird auch deutlich, dass spezielle Kooperationsmanager bei der Zusammenarbeit hilfreich sind und Zielkonflikte zwischen den Partnern auch konstruktive Wirkung haben.

Keywords

Innovation Innovationsgrad Innovationsprozess Kooperationsfähigkeit Kooperationsmanagement Zusammenarbeitsintensität

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Engineering