Advertisement

Kundenorientierung bei hochgradigen Innovationen

Konzeptualisierung, empirische Bestandsaufnahme und Erfolgsbetrachtung

  • Authors
  • Fee Steinhoff

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Einführung

  3. Theoretisch-konzeptionelle Grundlagen

  4. Konzeptualisierung der Kundenorientierung bei hochgradigen Innovationen und empirische Bestandsaufnahme

  5. Theoretische und literaturgestützte Erfolgsableitung der Kundenorientierung bei hochgradigen Innovationen

  6. Empirische Überprüfung des Erfolgseinflusses der Kundenorientierung bei hochgradigen Innovationen

  7. Zusammenfassung und Implikationen

  8. Back Matter
    Pages 287-333

About this book

Introduction

Innovationen eines vergleichsweise hohen Neuigkeitsgrades, sog. hochgradige Innovationen, sind notwendig für den langfristigen Unternehmenserfolg. Um sich im Markt durchsetzen zu können, müssen sie Bedürfnisse potenzieller Kunden ansprechen. Wie aber kann bei hochgradigen Innovationen eine umfassende Kundenorientierung erfolgreich umgesetzt werden?

Fee Steinhoff analysiert die Erfolgsrelevanz der Kundenorientierung bezogen auf konkrete Aktivitäten der Innovationsmarktforschung, Kundenintegration und Marktvorbereitung. Die Ergebnisse einer empirischen Untersuchung von 103 hochgradigen Innovationsprojekten zeigen, dass die Intensität der Kundenorientierung sich positiv auf den Erfolg auswirkt und dass die Kundenorientierung eine um so wichtigere Rolle spielt, je umwälzender die Innovation ist. Entscheidend ist die Umsetzung spezifischer Aktivitäten, die die besonderen Unsicherheiten hochgradiger Innovationen auf Hersteller- und Kundenseite berücksichtigen.

Keywords

Erfolgsrelevanz Innovation Innovationsgrad Innovationsmarketing Kundenintegration Marktforschung Radikale Innovation

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Engineering