Investitionskontrolle

Grundzüge einer verhaltensorientierten Theorie

  • Authors
  • Stefan Linder

About this book

Introduction

Investitionen zählen zu den wichtigsten unternehmerischen Entscheidungen und sind seit langem Gegenstand der betriebswirtschaftlichen Forschung. Deren Fokus ist allerdings auf die Investitionsplanung gerichtet. Die Investitionskontrolle findet dagegen vergleichsweise wenig Beachtung.

Stefan Linder entwirft Grundzüge einer Theorie der Investitionskontrolle. Auf der Basis eines psychologisch-verhaltensorientierten Menschenmodells leitet er potenzielle direkte Wirkungen einer Kontrolle auf den Kontrollierten und den Kontrolleur her. Anschließend werden die Einflüsse der Ausgestaltungsparameter einer Kontrolle, z.B. Partizipationsgrad, Formalisierungsgrad, Kontrolltiefe, Ausmaß der gekoppelten extrinsischen Anreize, und der Eigenschaften von Kontrolleur und Kontrolliertem auf diese Wirkungen eingehend analysiert und als Hypothesen formuliert.

Keywords

Capital expenditure control Investition Investitionsplanung Kontrolle Kontrolltiefe

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9446-8
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0600-3
  • Online ISBN 978-3-8350-9446-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Oil, Gas & Geosciences