Budgetregeln und die Qualität der öffentlichen Finanzen

Europäische Perspektiven und österreichische Praxis

  • Authors
  • Angelika Pasterniak

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Einleitung

    1. Pages 1-5
  3. Der Beitrag von Budgetregeln zur Verbesserung der Qualität der öffentlichen Finanzen

  4. Budgetregeln und Qualität der öffentlichen Finanzen in Österreich

  5. Back Matter
    Pages 217-220

About this book

Introduction

Durch die erfolgreiche Haushaltskonsolidierung der Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) in der zweiten Hälfte der 1990er Jahre gewinnt der Einsatz von Budgetregeln zur Sicherung der fiskalischen Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung. Gleichzeitig setzt sich die Überzeugung durch, dass mehr Wert auf die Qualität der öffentlichen Finanzen gelegt werden muss, u.a. um die Ziele der Lissabon-Strategie der EU zu erreichen. Beide Themen, Budgetregeln und Qualität der öffentlichen Finanzen, wurden bisher weitgehend getrennt diskutiert.

Angelika Pasterniak präsentiert eine detaillierte Studie der Beziehungen zwischen den unterschiedlichen und nicht immer konsistenten Konzepten und zeigt die potentiellen und tatsächlichen Auswirkungen auf spezifische Ziele der Finanzpolitik auf. Die Relevanz der theoretisch entwickelten Aussagen weist sie anhand einer fundierten Untersuchung der österreichischen Finanzpolitik der letzten zehn Jahre nach.

Keywords

Finanzen Finanzpolitik Fiskalische Regeln Lissabon-Prozess Öffentliche Finanzen Österreich

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9366-9
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0529-7
  • Online ISBN 978-3-8350-9366-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Oil, Gas & Geosciences