Kisha-Club-System und Informationsfreiheit

Vergleich der Arbeitsbedingungen von Auslandskorrespondenten in Japan und Deutschland

  • Authors
  • Sven Engesser

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Einleitung: Informationsfreiheit in den führenden Industriestaaten

  3. Theoretische Grundlagen

  4. Strukturvergleich Japan-Deutschland

  5. Journalistenbefragung

    1. Front Matter
      Pages 61-61
  6. Diskussion der Ergebnisse

  7. Back Matter
    Pages 119-171

About this book

Introduction

Das Recht auf Pressefreiheit zählt zu den Menschenrechten. Allerdings bestehen bei der Umsetzung weltweit erhebliche Unterschiede. Internationalen Menschenrechtsorganisationen zufolge gehört Japan unter den führenden Industrienationen zu den Ländern mit den deutlichsten Defiziten. Ein möglicher Grund ist das Kisha-Club-System (Reporter-Club-System). Es regelt die Informationsgewinnung der Journalisten und gilt als Hindernis für die Pressefreiheit.

Lässt sich der vermutete negative Einfluss des Systems auf die Pressefreiheit empirisch nachweisen? In einer streng vergleichenden Untersuchung stellt Sven Engesser die Arbeitsbedingungen von Auslandskorrespondenten in Japan und Deutschland einander gegenüber, um den „Kisha-Club-Faktor“ zu bestimmen. Es zeigt sich, dass auch Journalisten in Deutschland bei der Recherche mit Problemen konfrontiert werden. Das Kernstück der Studie bilden 34 Interviews mit Vertretern internationaler Medienorganisationen in Tokio und Berlin.

Die dem Buch zugrunde liegende Magisterarbeit von Sven Engesser hat den Medienpreis 2006 der Hamburg Media School (HMS) gewonnen.

Keywords

Informationsfreiheit Journalismus Journalisten Medienorganisationen Menschenrechte Menschenrechtsorganisation Preisgekrönt Pressefreiheit

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods