Der Diversification Discount am deutschen Kapitalmarkt

Eine empirische Untersuchung des Bewertungsunterschieds zwischen fokussierten und diversifizierten Unternehmen und seiner Einflussfaktoren

  • Authors
  • Philip Beckmann

About this book

Introduction

In Presse- und Analystenberichten kommt die gängige Meinung zum Ausdruck, dass diversifizierte Unternehmen Shareholder Value zerstören und daher mit einem Wertabschlag an der Börse gehandelt werden. Für Deutschland fehlte bisher der wissenschaftliche Nachweis für diese These, und es lag auch keine Analyse der Einflussfaktoren auf Discount bzw. Premium vor.

Anhand einer umfangreichen empirischen Untersuchung weist Philip Beckmann nach, dass ein deutlicher diversification discount existiert, allerdings mit hoher Varianz. So gibt es auch diversifizierte Unternehmen, die mit einem Premium gehandelt werden. Die spezifischen Einflussfaktoren eines solchen Bewertungsunterschieds werden systematisch herausgearbeitet und in ihrer Wirkung auf einen Discount bzw. ein Premium untersucht.

Keywords

Conglomerate discount Diversification discount Diversifikation Fokussierung Interner Kapitalmarkt Kapitalmarkt Premium Unternehmenswert

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-9031-6
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag/GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name DUV
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0175-6
  • Online ISBN 978-3-8350-9031-6
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Oil, Gas & Geosciences