Gewinnkonzeptionen und Erfolgsdarstellung nach IFRS

Analyse der direkt im Eigenkapital erfassten Erfolgsbestandteile

  • Authors
  • Nadine Antonakopoulos

About this book

Introduction

Den IFRS liegen momentan zwei sich widersprechende Gewinnkonzeptionen zugrunde, sodass kein einheitlicher Erfolgsbegriff definiert wird. Auch mangelt es den IFRS an einem klaren Erfolgsdarstellungskonzept. Eine zentrale Bedeutung nimmt hierbei die ergebnisneutrale Erfolgserfassung ein.

Aufbauend auf einer Analyse zur Notwendigkeit einer Reform der Vorschriften zur Erfassung und Darstellung des Erfolgs erörtert Nadine Antonakopoulos die Vorschriften zur Bilanzierung ergebnisneutral zu erfassender Erfolge und stellt die Änderungsvorschläge des IASB vor. Hierbei erfolgt eine Beurteilung sowohl der konzeptionellen Ausrichtung bei der Erfolgsermittlung über die bisher getroffenen Entscheidungen im Rahmen des „conceptual framework project“ als auch der geplanten Änderungen hinsichtlich der Darstellung der Vermögens-, Finanz- und Ertragslage sowie der Erfolgsspaltung im Rahmen des „financial statement presentation project“. Darauf aufbauend leitet die Autorin eine für die IFRS-Rechnungslegung angemessene Erfolgsrechnung ab.

Keywords

Bilanzierung Conceptual Framework Projekt Erfolgserfassung IAS IASB IFRS IFRS-Rechnungslegung International Accounting Standards Board International Financial Reporting Standards Internationale Rechungslegung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-5553-7
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0934-9
  • Online ISBN 978-3-8350-5553-7
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods