Advertisement

Reziproke Effekte durch Sportberichterstattung

Eine empirische Untersuchung von Spitzensportlern

  • Authors
  • Silke Bernhart

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-15
  2. Pages 17-21
  3. Pages 23-45
  4. Pages 67-83
  5. Pages 85-165
  6. Pages 167-173
  7. Pages 175-184
  8. Back Matter
    Pages 189-208

About this book

Introduction

Spitzensportler stehen wie kaum eine andere Personengruppe im Zentrum des Medieninteresses. Welche Rolle spielt die Medienberichterstattung für das Privatleben und die sportliche Leistung der Athleten, und können diese ihrerseits die Berichterstattung beeinflussen? Bislang gibt es nur wenige, meist auf Politiker bezogene Studien zur Erforschung reziproker Effekte der Massenmedien, d.h. der Wirkungen auf die Akteure der Berichterstattung. Die vorliegende empirische Studie entwirft ein differenziertes Bild von reziproken Medienwirkungen auf Sportler, die sich von denen in anderen Bereichen, z.B. in der Politik unterscheiden.

Keywords

Berichterstattung Journalisten Massenmedien Medienberichterstattung Medienwirkungen Sport Sportberichterstattung Verhältnis Journalisten-Sportler Verhältnis Sport-Medien-Wirtschaft Wirkungsmodell

Bibliographic information

Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods