Die Wirkung von Zielen auf die Arbeitsleistung von Akteuren

Eine experimentelle Untersuchung

  • Authors
  • Sebastian Waldforst

Table of contents

About this book

Introduction

Die positive Wirkung von Zielen auf die Arbeitsleistung von Akteuren ist unbestritten. Bisherige Ansätze der Zielforschung befassen sich allerdings ausschließlich mit absoluten Zielen in stabilen Kontexten, obwohl relative Ziele in der Praxis ebenso Verbreitung gefunden haben.

Sebastian Waldforst untersucht die unterschiedliche Wirkung von relativen und absoluten Zielen auf die Arbeitsleistung von Akteuren in drei umfangreichen Laborexperimenten. Die Daten des Experiments wertet er mit Hilfe von Kovarianzanalysen, Regressionsanalysen und Mehrgruppen-Strukturgleichungsmodellen aus. Er zeigt, dass relative Ziele in Kontexten mit gemeinsamer Unsicherheit und/oder Kontextveränderungen Akteure zu einer höheren Arbeitsleistung motivieren als absolute Ziele, während die Wahl der Zielart in stabilen Kontexten sowie in Kontexten mit individueller Unsicherheit und/oder Kontextveränderungen keinen nennenswerten Einfluss hat.

Keywords

Beyond Budgeting Controlling Goal-Setting-Theorie Unsicherheit Zielsetzungstheorie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8350-5502-5
  • Copyright Information Deutscher Universitäts-Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8350-0674-4
  • Online ISBN 978-3-8350-5502-5
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods