Advertisement

Netzwerke zwischen Wissenschaft und Technik

Eine Analyse am Beispiel der deutschen Tissue-Engineering-Industrie

  • Editors
  • Jan Kirsten

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Pages 1-4
  3. Pages 129-148
  4. Pages 193-199
  5. Back Matter
    Pages 201-247

About this book

Introduction

Bisher wurden Wissenschaft und Technik als institutionell abgegrenzte Bereiche dargestellt, die sich weitgehend unabhängig voneinander entwickeln. Basierend auf neueren Erkenntnissen stellt sich jedoch die Frage der Richtigkeit dieser These und der Bedeutung der Interaktion dieser Bereiche. Kann die Interaktion sowie die Ausbildung und Evolution eines gemeinsamen Netzwerks beider Bereiche im Zeitverlauf und im Kontext der Entstehung einer abgeschlossenen Industrie betrachtet werden und welche Bedeutung hat dieses Netzwerk für die Entwicklung einer Industrie?

Jan Kirsten untersucht am Beispiel einer wissensintensiven Branche aus dem Biotechnologieumfeld, wie sich das Zusammenspiel von Wissenschaft und Technik im Kontext einer Industrieevolution entwickelt. Aufbauend auf netzwerktheoretischen Ansätzen stellt er fest, dass eine ausgeprägte Interaktion zwischen beiden Bereichen existiert, sich kontinuierlich weiterentwickelt und wahrscheinlich ein wichtiger Antrieb der technologischen Entwicklung einer Industrie ist.

Keywords

Entwicklung Industrieökonomik Innovationsmanagement Innovationsnetzwerke Netzwerktheorie Technologiemanagement

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Engineering