Advertisement

Veräußerung von Anteilen an Tochterunternehmen im IFRS-Konzernabschluss

End- und Übergangskonsolidierung

  • Authors
  • Felix Hoehne

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Felix Hoehne
    Pages 1-6
  3. Felix Hoehne
    Pages 7-73
  4. Felix Hoehne
    Pages 277-282
  5. Felix Hoehne
    Pages 283-288
  6. Back Matter
    Pages 289-330

About this book

Introduction

Die bilanzielle Abbildung von Unternehmensübernahmen erfordert klare und praktikable Rechnungslegungsvorschriften. Dennoch war die Veräußerung von Anteilen an Tochterunternehmen bisher innerhalb der IFRS-Rechnungslegung nicht geregelt. Durch die Verabschiedung von IAS 27 (2008) und IFRS 3 (2008) wurden erstmals Regelungen zur End- und Übergangskonsolidierung in die IFRS aufgenommen.

Felix Hoehne diskutiert die neu eingeführten, umfangreichen Vorschriften zur konzernbilanziellen Abbildung von Anteilsveräußerungen. Er analysiert sie sowohl vor dem Hintergrund eines theoretischen Untersuchungskonzepts als auch hinsichtlich praktischer Auswirkungen. Darauf aufbauend entwickelt er für die Neuregelungen, für die daraus resultierenden Problemstellungen sowie weiterhin bestehende Regelungslücken Konsolidierungstechniken für die konzernbilanzielle Umsetzung einer Beteiligungsveräußerung. Die Erkenntnisse werden anhand umfangreicher Beispielsachverhalte praxisorientiert dargestellt.

Keywords

Anteilsveräußerung Business Combination IFRS IFRS-Konzernabschluss IIFRS International Financial Reporting Standards Konzernabschluss Konzernrechnungslegung Unternehmensübernahmen

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods