Das Konzept der Ausbalancierten Produktion in Supply Chains

  • Authors
  • Stefan Tillenburg

About this book

Introduction

Im Zeitalter des kontinuierlichen Wandels und des globalen Marktwachstums
sieht sich die Unternehmensumwelt verstärkt den Hersausforderungen kurzer Produktlebenszyklen, internationaler Konkurrenz, neuer Informationstechnologien und starker Lohngefälle gegenüber. Existierende Produktionskonzepte stehen daher seit mindestens einem Jahrzehnt auf dem Prüfstand.

Stefan Tillenburg entwickelt ein Konzept der Ausbalancierten Produktion. Damit bezeichnet der Autor einen Kompromiss zwischen einer stabilen, jederzeit auf Produktionsbereitschaft ausgerichteten Fertigung und einer flexiblen, mit minimalen Bereitschaftskosten verbundenen Produktion. Die Überlegungen sind langfristig ausgerichtet und die Anpassungsfähigkeit der Produktion wird in den Vordergrund gerückt. Aber auch spätere Umstellungsprobleme und Anpassungsschwierigkeiten werden berücksichtigt. Die Ausbalancierte Produktion liefert einen Erklärungs- und Gestaltungsrahmen für die Organisation von Produktionsprozessen auch in komplexeren unternehmensübergreifenden Netzwerken („Supply Chains“).

Keywords

Anpassungskosten Ausbalancierte Produktion Lean Production Produktionsplanung Supply Chains

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-9686-2
  • Copyright Information Betriebswirtschaftlicher Verlag Dr. Th. Gabler | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-0867-4
  • Online ISBN 978-3-8349-9686-2
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering