Secondary Buyouts

Eine empirische Untersuchung von Werttreibern

  • Authors
  • Philipp Manchot

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-25
  2. Philipp Manchot
    Pages 1-12
  3. Philipp Manchot
    Pages 13-64
  4. Philipp Manchot
    Pages 65-83
  5. Philipp Manchot
    Pages 151-166
  6. Philipp Manchot
    Pages 167-175
  7. Philipp Manchot
    Pages 177-222
  8. Philipp Manchot
    Pages 223-270
  9. Philipp Manchot
    Pages 271-279
  10. Back Matter
    Pages 281-342

About this book

Introduction

Secondary Buyouts wurden in der Literatur bislang nur als „second-best“-Lösung dargestellt wenn es um den Exit eines Finanzinvestors geht. Dennoch stiegen deren Volumina in Deutschland und Europa bis zu Beginn der Banken- und Finanzkrise im Jahr 2008 signifikant an. Diese Entwicklung wirft entscheidende Fragen zur Wertgenerierung dieses Buyout-Typus auf. Philipp Manchot analysiert die Charakteristika und Funktionsweisen von Secondary Buyouts. Anschließend werden sowohl die spezifischen Werttreiber mit Hilfe eines linearen Strukturgleichungsmodells untersucht als auch die Unterschiede zu Primärinvestitionen dargestellt.

Keywords

Beteiligungsfinanzierung Buyout Buyouts Investition Kausalanalyse Partial Least Squares Private Equity Secondary Buyout

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-8899-7
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2079-9
  • Online ISBN 978-3-8349-8899-7
  • About this book