Advertisement

Unternehmen und Mythos

Der unsichtbare Erfolgsfaktor

  • Authors
  • Silvia Zulauf

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Silvia Zulauf
    Pages 13-14
  3. Silvia Zulauf
    Pages 15-17
  4. Silvia Zulauf
    Pages 21-23
  5. Silvia Zulauf
    Pages 25-27
  6. Silvia Zulauf
    Pages 29-36
  7. Silvia Zulauf
    Pages 37-47
  8. Silvia Zulauf
    Pages 49-52
  9. Silvia Zulauf
    Pages 53-55
  10. Silvia Zulauf
    Pages 57-58
  11. Silvia Zulauf
    Pages 59-69
  12. Silvia Zulauf
    Pages 71-73
  13. Silvia Zulauf
    Pages 75-76
  14. Silvia Zulauf
    Pages 77-80
  15. Silvia Zulauf
    Pages 81-82
  16. Silvia Zulauf
    Pages 83-112
  17. Silvia Zulauf
    Pages 141-178
  18. Silvia Zulauf
    Pages 179-181
  19. Silvia Zulauf
    Pages 183-184
  20. Back Matter
    Pages 185-192

About this book

Introduction

Jeder kennt ein Unternehmen, das diese einzigartige Aufladung besitzt: Die Mitarbeiter sind motiviert und originell, die Zulieferer, Kunden und Investoren stehen in seinem Bann, die besten Fachkräfte der Branche bewerben sich. Diese Aufladung ist ein Indiz für das Wirken eines Mythos.
Ein gut ausgerichteter Mythos ist die größte Ressource eines Unternehmens: Gegensätze werden nicht analysiert, ein Mythos integriert sie. Er stiftet Identifikation, Orientierung, Begeisterung - den Nährboden für erfolgreiche Unternehmens-Marken.
Für viele Unternehmen ist ihr Mythos-Potenzial ein blinder Fleck, eine Black Box. Statt ihre wertvollste Ressource einzusetzen, investieren sie viel Zeit und Geld, um künstliche Marken-Images aufzubauen. Oft wird dabei die eigentliche Kraftquelle zugeschüttet. Ist der Mythos wieder freigelegt, wirkt er als Schwungrad, Navigator und Magnet zugleich.
Silvia Zulauf führt in die symbolische Zeichensprache des Mythos ein. Wie entsteht ein Mythos? Ist ein Mythos "machbar"? Lässt sich ein Mythos "managen"? Die Mythos-Entwicklung der Würth-Gruppe, des Klavierbauers C. Bechstein und der Werbeagentur Springer & Jacoby über 15 Jahre hinweg ist die Antwort aus der Praxis.

Keywords

Bechstein Corporate Identity Image Management Marke Springer & Jacob Unternehmenskultur Würth

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods