Advertisement

Flexibilität in langfristigen Verträgen

Eine ökonomische Analyse des vertraglichen Nachverhandlungsdesigns bei PPP-Projekten

  • Authors
  • Jirka Gehrt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Einleitung

    1. Jirka Gehrt
      Pages 1-4
  3. Grundlagen

  4. Vertragliches Nachverhandlungsdesign für PPP-Projekte

  5. Fazit

    1. Jirka Gehrt
      Pages 181-187
    2. Jirka Gehrt
      Pages 188-189
  6. Back Matter
    Pages 191-210

About this book

Introduction

Im Vergleich zu anderen Beschaffungsformen sind langfristige Verträge mit Festpreischarakter in der Regel deutlich weniger flexibel. Um auf Veränderungen in der Umwelt während der Vertragslaufzeit reagieren zu können, sind meist Nachverhandlungen erforderlich. Jirka Gehrt untersucht vertragliche Regelungen in Privat-Partnership-Projekten, welche darauf abzielen, aus Sicht des Auftraggebers eine angemessene Flexibilität zu erhalten. Auf Basis theoretischer Überlegungen und Interviews mit Experten bewertet er in der Praxis genutzte Vertragsregeln und entwickelt Optimierungsvorschläge.

Keywords

Institutionen Institutionenökonomie PPP PPP-Projekt Partnership Principal-Agent-Theorie Public Private Partnership Public Private Partnerships Vertragsgestaltung Vertragstheorie

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Oil, Gas & Geosciences