Nutzung virtueller Welten zur Kundenintegration in die Neuproduktentwicklung

Eine explorative Untersuchung am Beispiel der Automobilindustrie

  • Authors
  • Julia Daecke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Julia Daecke
    Pages 1-9
  3. Julia Daecke
    Pages 11-67
  4. Julia Daecke
    Pages 69-115
  5. Julia Daecke
    Pages 203-212
  6. Back Matter
    Pages 213-235

About this book

Introduction

Die Kundenintegration in die Neuproduktentwicklung stellt einen zentralen Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg von Innovationen dar. Dennoch scheinen die Potenziale vor allem in der technologiegetriebenen Automobilindustrie nicht ausgeschöpft zu sein. Julia Daecke untersucht vor diesem Hintergrund das Konzept der interaktiven Wertschöpfung zwischen Unternehmen und Kunden. Sie überprüft, was das neuartige Phänomen der internetbasierten 3D-Welten in diesem Zusammenhang leisten kann und welche organisatorischen Voraussetzungen dafür förderlich sind. Als empirische Grundlage für das explorative Forschungsdesign dienen Interviews mit Managern deutscher Automobilhersteller und branchennaher Institutionen.

Keywords

Automobilindustrie Innovationsforschung Innovationsmanagement Neuproduktentwicklung Produktentwicklung Suchmaschinenmarketing (SEM) Virtuelle Welten Wertschöpfung internet

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-8464-7
  • Copyright Information Gabler Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2078-2
  • Online ISBN 978-3-8349-8464-7
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering