Advertisement

Integrierte Informationsverarbeitung 1

Operative Systeme in der Industrie

  • Peter Mertens

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Back Matter
    Pages 281-293

About this book

Introduction

Dieses Buch enthält kompakte Beschreibungen aller wesentlichen Informationsverarbeitungs-Systeme im Industriebetrieb. Neben Standardanwendungen wird besonderer Wert auf interessante Einzelideen sowie branchentypische Besonderheiten gelegt, wenn diese hohen Anregungswert für Praxis und Wissenschaft haben.

Alle Teilsysteme sind in ein integriertes Unternehmensmodell (Referenzmodell) mit verbalen Beschreibungen, tabellarischen Übersichten und Funktionsbäumen eingeordnet. Der Datenaustausch zwischen den betriebswirtschaftlichen und den technischen Programmen ist ebenso berücksichtigt wie der zwischenbetriebliche Datenverkehr („E-Business“). Das Buch enthält ferner grundsätzliche Überlegungen zu Typen, Zielen, Konzeptionsregeln und besonderen Problemen der integrierten Informationsverarbeitung, zu Architekturen sowie eine Fülle praktischer Beispiele. Wegen der weltweiten Bedeutung wird vielfach auf SAP-Systeme Bezug genommen.

Der IT-Praktiker wird das Werk auch als Checkliste heranziehen, um die Vollständigkeit seines „Generalbebauungsplans“ zu überprüfen und Nutzeffekte zu erkennen. Die Funktionsbeschreibungen eignen sich zur Vertiefung des betriebswirtschaftlichen Wissens von Studenten.

In der 17. Auflage wurden neue Erkenntnisse zu Anwendungssystemen in Wissenschaft und Praxis berücksichtigt, die rund 70 Praxisbeispiele aktualisiert und ergänzt und einige ältere Beispiele durch neuere ersetzt.

Keywords

Anwendungssystem Industriebetrieb Informatik Informationsarchitekturen Informationsverarbeitung Integrationskomplexe Integrationsmodelle SAP Wirtschaftsinformatik

Authors and affiliations

  • Peter Mertens

There are no affiliations available

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Engineering