Neugestaltung von Unternehmensnetzwerken in der Finanzindustrie am Beispiel Anlagegeschäft

Vorgehensmodell, Gestaltungsoptionen und Bewertung

  • Authors
  • Stefan Franz Reitbauer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Pages 1-8
  3. Pages 9-30
  4. Pages 67-118
  5. Pages 209-215
  6. Back Matter
    Pages 217-265

About this book

Introduction

Die Wertschöpfungskette in der Bankbranche wird sich in den kommenden Jahren signifikant verändern. Faktoren wie veränderte Kundenbedürfnisse, steigende Produkt- und Abwicklungskomplexität, Globalisierung und die Etablierung von überbetrieblichen Standards drängen Unternehmen, sich auf ihre Kernkompetenzen zu fokussieren. Als Konsequenz nützen die Institute verstärkt die Gesetze der vernetzten Wirtschaft und beziehen komplementäre Leistungen von spezialisierten Partnern.

Stefan Reitbauer liefert Finanzdienstleistern methodische Unterstützung bei der Neuausrichtung ihres Geschäftsmodells und der Transformation ihres Unternehmens. Dazu präzisiert er die Potenziale der Vernetzung in Leistungsprozessen für die Finanzindustrie am Beispiel des Anlagegeschäftes und entwickelt ein integriertes Vorgehens- und Bewertungsmodell für die Neugestaltung eines Unternehmensnetzwerks.
Die von ihm für das Anlagegeschäft entwickelten Modelle, wie zum Beispiel der Referenzprozess, das Referenznetzwerk und sechs Gestaltungsoptionen, beruhen gemäß der Forschungsmethodik „Design Science“ auf einer Literatur- und Fallstudienanalyse zum Stand der Vernetzung in diesem Bankbereich.

Keywords

Anlagegeschäft Design Science Finanzdienstleister Finanzindustrie Netzwerk Optionen REITs Unternehmensnetzwerk Wertschöpfungskette

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-8129-5
  • Copyright Information Gabler Verlag | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2009
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-1298-5
  • Online ISBN 978-3-8349-8129-5
  • About this book