Zur interkommunalen Handhabung des Zinsrisikos

  • Authors
  • Johannes Schneider

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Johannes Schneider
    Pages 1-9
  3. Johannes Schneider
    Pages 11-84
  4. Johannes Schneider
    Pages 321-323
  5. Back Matter
    Pages 325-357

About this book

Introduction

Die kommunale Verschuldung und die daraus resultierende Zinsbelastung nehmen stetig zu, so dass es einer Vorgehensweise bedarf, welche entweder die Zinslast senkt oder sie zumindest mit ihren Risiken transparent macht, wenn die Gemeinden langfristig handlungsfähig bleiben wollen. Johannes Schneider untersucht einen Ansatz zur interkommunalen Zinshandhabung, der insbesondere Fachwissen auf dem Gebiet der Zinsderivate und der Risiko¬handhabung für die Gemeinden bereitstellt. Seine Ausführungen zeigen, dass die Gemeinden trotz aller Unterstützung akzeptieren müssen, dass es sich hier¬bei nicht um eine „unfehlbare Finanzmarktzauberei mit Erfolgs¬garantie“, sondern schlicht um ein strukturdefektes finanzwirtschaftliches Problem handelt, in dessen Mittelpunkt die nach dem individuellen Sicher¬heits¬bedürfnis zu gestaltenden unsicheren Zahlungsströme stehen.

Keywords

Risikomanagement Zinsderivate Zinshandhabung Zinslast Zinsmanagement

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-7083-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2012
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-3354-6
  • Online ISBN 978-3-8349-7083-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Oil, Gas & Geosciences