Akzeptanz standardisierter Dienstleistungsverträge

Konzeptualisierung und empirische Untersuchung von Akzeptanztreibern

  • Authors
  • Manuel Kluckert

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Manuel Kluckert
    Pages 1-8
  3. Manuel Kluckert
    Pages 9-47
  4. Manuel Kluckert
    Pages 131-190
  5. Manuel Kluckert
    Pages 191-198
  6. Manuel Kluckert
    Pages 199-200
  7. Back Matter
    Pages 201-263

About this book

Introduction

Mit dem zunehmenden, selbstbedienten Angebot von Dienstleistungen durch den filialisierten Einzelhandel ergibt sich die Frage nach den damit verbundenen Vorteilen für Dienstleistungsanbieter und -nachfrager. Manuel Kluckert analysiert die für ein solches Angebot notwendigen Voraussetzungen und verknüpft Anbieter- und Nachfragerseite mit Hilfe der Neuen Institutionenökonomik. Es gelingt ihm, aus der ökonomischen Theorie ein Erklärungsmodell für die Akzeptanz standardisierter Dienstleistungsangebote mit direkt durch den Anbieter beeinflussbaren Konstrukten zu entwickeln und empirisch zu überprüfen.

Keywords

Dienstleistungsmarketing Dienstleistungsverträge Kovarianzanalyse Kundenintegration Neue Institutionenökonomik

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-6896-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2011
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-3132-0
  • Online ISBN 978-3-8349-6896-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods