Timingstrategien in Innovationspartnerschaften der deutschen Ernährungsindustrie

  • Andreas A. Rauth

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Andreas A. Rauth
    Pages 1-7
  3. Andreas A. Rauth
    Pages 7-80
  4. Andreas A. Rauth
    Pages 81-109
  5. Andreas A. Rauth
    Pages 109-130
  6. Andreas A. Rauth
    Pages 131-148
  7. Andreas A. Rauth
    Pages 149-154
  8. Back Matter
    Pages 155-190

About this book

Introduction

Innovationen als Quelle des Wachstums und der Steigerung der Effizienz sind für Unternehmen von existentieller Bedeutung. Ausgehend von der Theorie der Ressourcenabhängigkeit entwickelt Andreas A. Rauth ein Strukturgleichungsmodell zur Erklärung der Wirkung von Timingstrategien in Innovationspartnerschaften der Supply Chain auf Innovativität und Wettbewerbserfolg. Mittels Moderatoranalyse wird der Effekt von Machtungleichgewichten in Innovationsprojekten untersucht. Die Studie bestätigt Hinweise auf einen Pioniervorteil und gibt Aufschluss darüber, dass bei hohen Vorgaben und hoher Abhängigkeit die Pionierstrategie stärker auf radikale Innovationen wirkt als bei geringen Vorgaben und geringer Abhängigkeit.

Keywords

nn

Authors and affiliations

  • Andreas A. Rauth
    • 1
  1. 1.Lauffen a. N.Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-6606-3
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2813-9
  • Online ISBN 978-3-8349-6606-3
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment