Reaktivierungsmanagement von Not leidenden Unternehmen

Sanierungsmöglichkeiten im Rahmen der Insolvenzordnung

  • Authors
  • Max Liebig

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Max Liebig
    Pages 1-10
  3. Max Liebig
    Pages 67-189
  4. Max Liebig
    Pages 191-237
  5. Max Liebig
    Pages 239-243
  6. Back Matter
    Pages 245-261

About this book

Introduction

Eine Sanierung von Not leidenden Unternehmen kann auch unter den Rahmenbedingungen der Insolvenzordnung erfolgen. Sie wird hier als Reaktivierungsmanagement bezeichnet. Max Liebig vergleicht diese Form der Sanierung mit den Möglichkeiten einer klassischen/freien Sanierung. Es wird deutlich, dass es nicht eine optimale Form der Sanierung gibt. Vielmehr müssen verschiedene Krisenursachen, unterschiedliche Konstellationen von Anspruchsgruppen bei den Beteiligten und die zur Verfügung stehenden rechtlichen sowie betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen unterschieden werden um zu entscheiden, für welche Unternehmen ein Reaktivierungsmanagement in Frage kommt.

Keywords

Betriebswirtschaft Insolvenzplan Insolvenzrecht Krisenmanagement Krisenunternehmen Management Sanierung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-6050-4
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2010
  • Publisher Name Gabler
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-2427-8
  • Online ISBN 978-3-8349-6050-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Oil, Gas & Geosciences