Advertisement

Macht und kognitive Flexibilität

Eine Analyse von Geschäftsführungsvorsitzenden mit und ohne Board-Vorsitz in ausgewählten Branchen

  • Kathrin Haberle

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-1
  2. Kathrin Haberle
    Pages 1-4
  3. Kathrin Haberle
    Pages 23-31
  4. Kathrin Haberle
    Pages 33-56
  5. Kathrin Haberle
    Pages 57-64
  6. Kathrin Haberle
    Pages 65-68
  7. Back Matter
    Pages 8-8

About this book

Introduction

Die Erfolgswirksamkeit ausgeprägter kognitiver Fähigkeiten von Managern wurde empirisch mehrfach bestätigt. Kathrin Haberle ergründet mögliche Wirkungen von Macht im Bereich der Corporate Governance auf die kognitive Flexibilität von Top-Führungskräften. Anhand der Ergebnisse zeigt die Autorin, dass Geschäftsführungen mit Board-Vorsitz eine höhere kognitive Flexibilität aufweisen als Geschäftsführungen ohne Board-Vorsitz. Die Studie knüpft damit aus kognitionstheoretischer Sicht an Corporate Governance-Überlegungen im anglo-amerikanischen Rechtsraum an, in deren Zentrum die Idee steht, künftig im Zuge einer Stärkung der Unabhängigkeit des Boards den Vorsitz von Geschäftsführung und Board personell voneinander zu trennen.

Keywords

Corporate Governance Kognitive Flexibilität Macht

Authors and affiliations

  • Kathrin Haberle
    • 1
  1. 1.MendenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods