Virale Markenkommunikation

Einstellungs- und Verhaltenswirkungen viraler Videos

  • Daniel Stenger

Part of the Marken- und Produktmanagement book series (MPM)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVI
  2. Einführung in die Problemstellung: Virale Markenkommunikation als alternativer Weg zur klassischen Markenkommunikation

  3. Einordnung des Untersuchungsgegenstandes – Virale Markenkommunikation im Kontext einer ganzheitlichen Markenführung

  4. Theoretischer Rahmen – Verhaltenswissenschaftliche Zugänge zu Einstellungs- und Verhaltenswirkungen Viraler Markenkommunikation

  5. Empirischer Teil – Studienreihe zur Wirkung von Viraler Markenkommunikation

    1. Front Matter
      Pages 173-173
    2. Daniel Stenger
      Pages 175-176

About this book

Introduction

Markenmanager versuchen zunehmend, sich die soziale Vernetzung der Konsumenten im Internet zu Nutze zu machen und greifen so verstärkt auf Formen Viraler Markenkommunikation zurück. Hierbei verbreiten Internetnutzer Markenbotschaften nach dem Prinzip der Mundpropaganda freiwillig untereinander. Daniel Stenger untersucht die zentralen Wirkungsdeterminanten viraler Videos auf die Einstellung und das Verhalten von Konsumenten. Basierend auf einer experimentellen Studienreihe wird die Wirkung von Absender- und Empfängereigenschaften sowie der inhaltlichen Gestaltung auf Marke und Weiterleitungsverhalten empirisch untersucht und der Autor gibt Empfehlungen zur erfolgreichen Gestaltung viraler Markenbotschaften.

Keywords

Emotionen Markenführung Markenkommunikation Viral Virales Marketing

Authors and affiliations

  • Daniel Stenger
    • 1
  1. 1.HeidelbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-8349-3902-9
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2012
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Print ISBN 978-3-8349-3901-2
  • Online ISBN 978-3-8349-3902-9
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods