Advertisement

Arbeitszeit - Zeitarbeit

Flexibilisierung der Arbeit als Antwort auf die Globalisierung

  • Manfred Bornewasser
  • Gert Zülch

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-14
  2. Flexibilisierung aus volks- und betriebswirtschaftlicher Sicht

    1. Front Matter
      Pages 41-41
    2. Norbert Baszenski, Sascha Stowasser
      Pages 61-76
    3. Daniel Schmidt, Katharina Hasenau, Christian Lehmann
      Pages 99-114
  3. Flexibilisierung unter Verwendung von Zeitarbeit

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Bernd Sitte, Christian Lehmann
      Pages 117-136
    3. Christian Lehmann, Ricarda B. Bouncken
      Pages 171-185
  4. Flexibilisierung unter Berücksichtigung der Work-Life-Balance, Belastungen, Gesundheit und Zufriedenheit

    1. Front Matter
      Pages 187-187
    2. Nick Kratzer, Wolfgang Menz, Barbara Pangert
      Pages 189-204
    3. Michael Leupold, Patricia Stock, Gert Zülch
      Pages 223-242
    4. Sandra Lemanski, Hicham Benkhai
      Pages 261-279
  5. Neue organisatorische Gestaltung im Kontext von Flexiblisierung: Beispiele aus der Praxis

  6. Back Matter
    Pages 405-421

About this book

Introduction

In den Unternehmen haben sich vielfältige Arbeitszeitmodelle etabliert, die einerseits den Arbeitnehmern mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der Aufteilung von Arbeit und Freizeit lassen, die andererseits aber auch Unternehmen die Möglichkeit geben, flexibel auf volatiles Auftragsvolumen zu reagieren. Neue Beschäftigungsformen bis hin zur Zeitarbeit entwickeln sich mehr und mehr. Dabei stellt sich die Frage, wie viel Flexibilität und wie viel Stabilität nötig sind, um unternehmensseitig die Wirtschaftlichkeit zu garantieren und gleichermaßen den Mitarbeitern ein hohes Maß an Sicherheit und Autonomie hinsichtlich ihres Arbeitsplatzes und ihrer Work-Life-Balance zu geben.

Dieses Buch wendet sich im Teil der volks- und betriebswirtschaftlichen Betrachtung der Flexibilisierung von Arbeitszeit und Beschäftigung zu. Der zweite Teil beschreibt die Zeitarbeit aus verschiedenen Perspektiven. Im dritten Teil wird die Flexibilisierung der Arbeitszeit unter besonderer Berücksichtigung von gesundheitlichen Aspekten dargestellt. Schließlich stellt der vierte Teil neue organisatorische Praktiken der Arbeitszeitgestaltung aus Praxissicht vor.

Der Inhalt:

Flexibilisierung der Arbeit als Anpassungsstrategie von Betrieben und Arbeitnehmern.- Betriebliche Dynamik und Flexibilisierung auf dem deutschen Arbeitsmarkt.- Flexibilität in Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie.- Zeitarbeit: Element einer Beschäftigungsstrategie zur Überwindung des Fachkräftemangels.- Betriebliche Strategien der Flexibilisierung.- Zeitarbeit ist nicht gleich Zeitarbeit.- Schwankende Auslastung und flexible Arbeit.- Rechtliche Rahmenbedingungen.- Stammbeschäftigung versus Zeitarbeit.- Work-Life-Balance Bestandsaufnahme.- Belastungen und Beeinträchtigungen der Work-Life-Balance.- Simulationsunterstützte Gestaltung flexibler Arbeitszeitmodelle.- Auswirkungen von Schichtarbeit.- Gesundheitliche Mehrbelastungen durch Zeitarbeit.- Commitment und Arbeitszufriedenheit bei Zeitarbeitnehmern und Stammbeschäftigten.- Beispiele aus der Praxis.

Die Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte in Zeitarbeitsunternehmen, Zeitarbeit einsetzende Unternehmen, Gewerkschaften, Politiker, Studenten und Dozenten der Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Personalmanagement, Wirtschafts- und Organisationspychologie und Arbeitswissenschaft.

Die Herausgeber:

Prof. Dr. Manfred Bornewasser hat die Professur für Sozial-, Arbeits- und Organisationspsychologie an der Universität Greifswald inne.

Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Gert Zülch ist Leiter des Instituts für Arbeitswissenschaft und Betriebsorganisation des Karlsruher Instituts für Technologie.


Keywords

Betriebsrat Gewerkschaft Human Resources Leiharbeit Personal Personaldienstleister Personalmanagement Zeitarbeit

Editors and affiliations

  • Manfred Bornewasser
    • 1
  • Gert Zülch
    • 2
  1. 1.GreifswaldErnst-Moritz-Arndt-Universität GreifswaldGreifswaldGermany
  2. 2.KarlsruheGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods