Advertisement

Linguistisches Identity Matching

Paradigmenwechsel in der Suche und im Abgleich von Personendaten

  • Authors
  • Bertrand Lisbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Einleitung: Paradigmenwechsel im Identity Matching

  3. Grundlagen des linguistischen Identity Matching

    1. Front Matter
      Pages 7-8
    2. Bertrand Lisbach
      Pages 9-15
    3. Bertrand Lisbach
      Pages 17-25
    4. Bertrand Lisbach
      Pages 27-39
    5. Bertrand Lisbach
      Pages 41-60
    6. Bertrand Lisbach
      Pages 61-66
    7. Bertrand Lisbach
      Pages 67-70
    8. Bertrand Lisbach
      Pages 71-74
  4. Name-Matching-Verfahren

    1. Front Matter
      Pages 75-75
    2. Bertrand Lisbach
      Pages 77-95
    3. Bertrand Lisbach
      Pages 97-109
    4. Bertrand Lisbach
      Pages 111-128
    5. Bertrand Lisbach
      Pages 129-138
  5. Bereit für den Paradigmenwechsel

    1. Front Matter
      Pages 139-139
    2. Bertrand Lisbach
      Pages 141-155
    3. Bertrand Lisbach
      Pages 157-171
    4. Bertrand Lisbach
      Pages 173-184
  6. Back Matter
    Pages 185-188

About this book

Introduction

Identity Matching ist die Grundlage für die Suche mit und nach Personendaten. Und die betreibt heutzutage die ganze Welt: Banken suchen Geldwäscher in ihren Kundendateien, Polizeibehörden überprüfen Verdächtige mit ihren Registern und Privatpersonen stöbern alte Bekannte im Web auf. Mittels Identity Matching besorgen sich Studenten Fachartikel, Journalisten Nachrichten, Vermieter Bonitätsauskünfte und Verkäufer ihre nächsten Marketing-Opfer. Das Problem bisher ist: Sobald wir den Namen nicht genau so schreiben, wie er in der Quelle repräsentiert ist, finden wir ihn nicht. Jetzt hebt die Linguistik das Identity Matching auf ein neues Niveau. Mit dem Wissen über Sprachen, Schriften und globale Namenskonventionen ist eine zugleich präzise und zuverlässige Personensuche möglich. Dieses Buch beschreibt, was linguistisches Identity Matching ist, und gibt Ihnen praktische Tipps, wie auch Sie davon profitieren können.

Der Inhalt
Was ist linguistisches Identity Matching? – Anwendungsfelder – Grundlegendes zu Personennamen – Transkription, Phonetik, Tippfehler – Name-Matching-Verfahren – Benchmarkstudie – The Linguistic Search Standard

Die Zielgruppe
- Fach- und Führungskräfte in Compliance-Abteilungen
- Beauftragte für Datenqualität
- Produkt-Manager und Business-Analysten, die sich mit Identity-Matching-Lösungen beschäftigen
- Berufsgruppen, in deren Verantwortung informatikgestützte Kriminalitäts- und Missbrauchsbekämpfung fällt
- Studierende und Lehrende informatiknaher und sprachwissenschaftlicher Fächer

Der Autor
Dr. Bertrand Lisbach ist CEO der Linguistic Search Solutions AG. Er studierte Psychologie, Sprachen und Informationswissenschaften und gilt als Vordenker und Experte auf dem Gebiet des linguistischen Identity Matching. Zu seiner international ausgerichteten Kundschaft zählen Softwareproduzenten, Behörden und Banken, die er berät und in der Produktevaluation und Lösungsumsetzung unterstützt.

Keywords

Computerlinguistik Identity Resolution Name Matching Onomastik Personensuche Search

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace