Kryptologie

Algebraische Methoden und Algorithmen

  • Christian Karpfinger
  • Hubert Kiechle

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 1-22
  3. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 23-32
  4. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 33-56
  5. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 57-80
  6. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 81-92
  7. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 93-110
  8. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 111-140
  9. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 141-165
  10. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 167-178
  11. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 179-190
  12. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 191-208
  13. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 209-218
  14. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 219-239
  15. Christian Karpfinger, Hubert Kiechle
    Pages 241-254
  16. Back Matter
    Pages 255-261

About this book

Introduction

Die Kryptologie ist ein aktuelles und attraktives Gebiet. Für Mathematik- und Informatikstudenten stellt sie eine häufig nachgefragte und angebotene Wahlpflichtveranstaltung dar, die mögliche zukünftige Berufsfelder der Studenten behandelt.
Dieses Lehrbuch bietet einen fundierten Überblick über manche klassische hin zu modernen bis zu brandaktuellen kryptografischen Verfahren. Die Voraussetzungen, die ein Leser mitbringen sollte, konzentrieren sich auf wenige Inhalte der linearen Algebra und Analysis, die im ersten Studienjahr vermittelt werden.
Das Buch umfasst im Wesentlichen einen Themenkreis, der in einer vierstündigen Vorlesung angesprochen werden kann. Es zeichnet sich durch mathematische Präzision, zahlreiche Beispiele und viele Algorithmen aus. Bei den Algorithmen wird eine verständliche Darstellung bevorzugt, die die Prinzipien klar und leicht nachvollziehbar macht. Wegen der ausführlichen Erklärungen kann das Buch auch zum Selbststudium empfohlen werden. Die Kapitel sind in kleine Lerneinheiten unterteilt. Die Leser werden so Schritt für Schritt von den Anfängen der Kryptologie in der Antike hin zu modernen Verfahren im Internetzeitalter geführt.

Klassische Verfahren - Das One-Time-Pad und perfekte Sicherheit - Block-Chiffren: AES und DES - Komplexität und Einwegfunktionen - Symmetrische Authentifikation - Exponentiationschiffren - Das RSA-Verfahren - Primzahltests - Das Verfahren von Diffie-Hellmann, ElGamal und Rabin - Diskrete Logarithmen - Faktorisierung - Signaturverfahren - Elliptische Kurven - Anwendungen elliptischer Kurven in der Kryptologie

Studierende der Mathematik, ab dem 2. Semester
Studierende der Informatik, ab dem 3. Semester

Priv. Doz. Dr. Christian Karpfinger lehrt an der Technischen Universität München (Zentrum Mathematik).
Priv. Doz. Dr. Hubert Kiechle lehrt an der Universität Hamburg (Department Mathematik)

Keywords

AES Blockverschlüsselung DES Einwegfunktion Exponentiationschiffren Faktorisierung Komplexität Kryptologie One-Time-Pad Primzahltest RSA-Verfahren Signaturverfahren diskrete Logarithmen elliptische Kurven symmetrische Authentifikation

Authors and affiliations

  • Christian Karpfinger
    • 1
  • Hubert Kiechle
    • 2
  1. 1.Zentrum MathematikTechnische Universität MünchenGarching
  2. 2.Department MathematikUniversität HamburgHamburg

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Electronics
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace