Advertisement

Eine dezentrale Informations- und Kollaborationsarchitektur für die unternehmensübergreifende Produktentwicklung

  • Authors
  • Patrick Stiefel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Patrick Stiefel
    Pages 1-12
  3. Patrick Stiefel
    Pages 13-94
  4. Patrick Stiefel
    Pages 209-235
  5. Patrick Stiefel
    Pages 237-277
  6. Patrick Stiefel
    Pages 279-283
  7. Back Matter
    Pages 287-400

About this book

Introduction

Unternehmen suchen nach neuen Möglichkeiten in der kollaborativen Produktentwicklung (CPD), um die organisationsübergreifende Wissensverarbeitung durch neue IT- und effizientere Datenaustauschverfahren zu unterstützen.
Patrick Stiefel untersucht, in wie weit sich lose gekoppelte, dynamische Netzwerkstrukturen, die eine ad-hoc-Zusammenarbeit unterstützen, für den Einsatz in der CPD eignen. Hierarchische Client-/Server-Architekturen sind seiner Meinung nach zu unflexibel, um Kollaborationsnetzwerke der zukünftigen Generation zu unterstützen; die Ausgangshypothese ist, dass Architekturansätze des Peer-to-Peer-Computing hierfür geeigneter sind. Der Autor unternimmt den Versuch, Methoden des Produktdatenmanagements in den frühen Phasen der Produktentwicklung mit dezentralen IT-Technologien zu koppeln. Ziel ist die Entwicklung eines Ansatzes für zukünftige lose gekoppelte Kollaborationsplattformen unter Berücksichtigung wichtiger IT-Schlüsseltechnologien, wie der serviceorientierten Architektur (SOA) oder der modellgetriebenen Softwareentwicklung (MDSD).

Keywords

Dezentrale IT-Systeme IT-Architekturen Kollaborationsplattformen Peer-To-Peer (P2P) Computing Wirtschaftsinformatik

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Aerospace
Engineering