Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Lutz Fischer, Horst Chmiel
    Pages 1-21
  3. Karl-Heinz Klempnauer, Lutz Fischer, Manfred Karl Otto
    Pages 23-65
  4. Andreas Liese, Lutz Hilterhaus, Michael Howaldt, Horst Chmiel
    Pages 67-97
  5. Bernhard Sonnleitner, Horst Chmiel
    Pages 99-149
  6. Horst Chmiel, Eckehard Walitza
    Pages 151-174
  7. Horst Chmiel, Eckehard Walitza
    Pages 175-196
  8. Horst Chmiel
    Pages 197-236
  9. Jörg Hinrichs, Heinrich Buck, Gerhard Hauser
    Pages 237-262
  10. Bernd Hitzmann, Thomas Scheper
    Pages 263-294
  11. Horst Chmiel, Jürgen Friedle, Tim Schroeder, Stefanie Schuldt, Torsten Winkelnkemper, Gerhard Schembecker
    Pages 295-372
  12. Michael Howaldt, Franz Walz, Ralph Kempken
    Pages 373-425
  13. Sebastian Briechle, Michael Howaldt, Thomas Röthig, Andreas Liese
    Pages 427-476
  14. Christoph Syldatk, Horst Chmiel, Christoph Brandenbusch, Bruno Bühler, Gabriele Sadowski, Andreas Schmid et al.
    Pages 477-505
  15. Ralf Takors
    Pages 507-526
  16. Back Matter
    Pages 527-540

About this book

Introduction

Die sog. „Weiße Biotechnologie“ (biotechnologische Massenproduktion von Bulk- und Feinchemikalien, Lebensmitteln, Biotreibstoffen) hat mittlerweile in der Industrie in zahlreichen Prozessen Anwendung gefunden. Für 2012 wird weltweit ein Umsatz von 90 Milliarden € vorhergesagt. Aber auch die „Rote Biotechnologie“ (Produktion komplexer Wirkstoffe mittels tierischer Zellkulturen) erlangt mit 45 Milliarden € für die Pharmaindustrie eine enorme wirtschaftliche Bedeutung offensichtlich als Folge erster auslaufender Patente. Selbst die moderne biologische Abwasserreinigung („Graue Biotechnologie“) verbucht große Erfolge für sich.
In der überarbeiteten und aktualisierten 3. Auflage dieses Lehrbuchs wird daher allen drei genannten Gebieten Raum gegeben. Eine weitere Besonderheit der Neuauflage ist die Mitwirkung von Wissenschaftlern aus Hochschule und Industrie in Form von Kurzbeiträgen, die die Aktualität des Buchs erhöhen.
Das Werk beginnt mit einer Einführung in die Zellbiologie und in die Biochemie. Es folgen Beiträge zur Kinetik von Enzymen und Mikroorganismen. Weitere Kapitel  beschäftigen sich mit den Fließeigenschaften von Biosuspensionen und deren Einfluss auf Transportvorgänge im Bioreaktor. Die Funktionsweise der verschiedenen Bioreaktortypen und deren Sterilisation sowie die Mess- und Regeltechnik werden ausführlich behandelt. 
Mehr als die Hälfte der Kosten eines Bioproduktes entfallen auf die Aufarbeitung, ihr wird in diesem Buch deshalb besondere Beachtung geschenkt. Der Produktion mittels Prokaryoten, Eukaryoten und Enzymen ist je ein eigenes Kapitel gewidmet. Das Buch schließt mit einem Beitrag zur „Systembiologie in der Bioverfahrenstechnik“. Darunter wird die quantitative Systembeschreibung durch Daten-getriebene Modellierung der metabolischen und regulatorischen Vorgänge in den Zellen verstanden.

Keywords

Bioprozesstechnik Biotechnologie Fermentertechnik Verfahrenstechnik

Editors and affiliations

  • Horst Chmiel
    • 1
  1. 1.München

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Biotechnology
Consumer Packaged Goods