Anders leben - anders sterben

Gespräche mit Menschen mit geistiger Behinderung über Sterben, Tod und Trauer

  • Evelyn Franke

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Evelyn Franke
    Pages 11-19
  3. Evelyn Franke
    Pages 65-94
  4. Evelyn Franke
    Pages 95-119
  5. Back Matter
    Pages 271-276

About this book

Introduction

Die Themen Sterben und Tod betreffen jeden Menschen im Laufe des Lebens, auch Menschen mit geistiger Behinderung. Diese Menschen haben jedoch, je nach individueller Situation, andere Bedürfnisse im Umgang mit diesen schwierigen Themen als andere. Ihr Zugang und Wissensstand unterscheiden sich oft deutlich von denen anderer Menschen, was im Betreuungsalltag oft zu Unsicherheiten auch auf Seiten der Betreuer führt.

Hier setzt dieses Buch an: Eine Einführung skizziert Todes- und Lebenskonzepte von Menschen mit geistiger Behinderung. Zentraler Bestandteil ist ein Gesprächs- und Fortbildungsprogramm für Menschen mit geistiger Behinderung zu wichtigen Aspekten rund um Lebensphasen, Palliative Care, Sterben, Tod und Trauer. Der umfangreiche Praxisteil enthält methodische Hinweise und Praxistipps für Fördereinheiten zu diesen Themenkomplexen.

Das Buch ermutigt Pflegekräfte, Betreuer und Begleiter von Menschen mit geistiger Behinderung, mit diesen offen und einfühlsam über Krankheit, Sterben und Tod zu sprechen. 

Keywords

Menschen mit geistiger Behinderung Palliative Care Patientenverfügung Todeskonzept

Authors and affiliations

  • Evelyn Franke
    • 1
  1. 1.KernenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-7091-0988-5
  • Copyright Information Springer-Verlag/Wien 2012
  • Publisher Name Springer, Vienna
  • eBook Packages Medicine (German Language)
  • Print ISBN 978-3-7091-0987-8
  • Online ISBN 978-3-7091-0988-5
  • About this book
Industry Sectors
Biotechnology
Pharma