Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Wolfgang Zöllner
    Pages 1-5
  3. Ludwig Adamovich
    Pages 7-18
  4. Heinz Barta
    Pages 35-51
  5. Michael Geistlinger
    Pages 159-186
  6. Michael Gruber
    Pages 207-212
  7. Friedrich Harrer
    Pages 213-223
  8. Heinrich Honsell
    Pages 225-235
  9. Georg Klingenberg
    Pages 237-256
  10. Franz Matscher
    Pages 333-345
  11. Reinhard Richardi
    Pages 395-407
  12. Kurt Schmoller
    Pages 439-459
  13. Theodor Tomandl
    Pages 475-488
  14. Wilhelm H. Wacker
    Pages 525-544
  15. Wolfgang Waldstein
    Pages 545-555
  16. Laurens Winkel
    Pages 593-598
  17. Friedrich Harrer
    Pages 609-609
  18. Theo Mayer-Maly
    Pages 611-624
  19. Back Matter
    Pages 625-677

About this book

Introduction

Theo Mayer-Maly ist am 6. Dezember 2007 gestorben. Am 16. August 2011 wäre er 80 Jahre alt geworden. Freunde und Kollegen ehren mit der vorliegenden Gedächtnisschrift einen der größten und vielseitigsten Juristen unserer Zeit, der auf zahlreichen Gebieten Bahnbrechendes geleistet hat: Antikes Recht, Römisches Recht, Kanonisches Recht, deutsche Rechtsgeschichte, Zivilrecht, Arbeitsrecht, Handelsrecht, Rechtsphilosophie und Methodenlehre. Die Beiträge greifen Themen und Anliegen des Verstorbenen auf und versuchen sie weiterzuführen.

Editors and affiliations

  • Friedrich Harrer
    • 1
  • Heinrich Honsell
    • 2
    • 3
  • Peter Mader
    • 4
  1. 1.Rechtswiss. Fakultät, Fachbereich für Arbeits-, Wirtschafts- u. EuroparechtUniversität SalzburgAustria
  2. 2.Austria
  3. 3.ZürichSwitzerland
  4. 4.Rechtswiss. Fakultät, Fachbereich für PrivatrechtUniversität SalzburgAustria

Bibliographic information