Technischer Lehrgang Schmierstoffe und Motoren

  • Authors
  • Paul Klaver
  • Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages N2-2
  2. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 3-3
  3. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 4-18
  4. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 19-23
  5. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 23-32
  6. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 33-37
  7. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 38-45
  8. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 46-47
  9. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 48-48
  10. Paul Klaver, Deutsche Castrol-Vertriebs-GmbH
    Pages 48-48
  11. Back Matter
    Pages 49-49

About this book

Introduction

1 Einleitung In diesem Lehrmaterial soll hauptsächlich gezeigt werden, daß allein Oie höchster Quali­ tät den Motor sauberhalten und Schmierpro­ bleme verhindern können. Es werden Problem­ bereiche behandelt und Empfehlungen gege­ ben, jedoch stets die praktischen Anwendun­ gen im Auge behalten. Es gibt viele Gründe dafür, weshalb technische Entwicklungen bei Motoren und Getrieben notwendigerweise spezialisierte Schmierstoffe hervorbrachten, und damit werden wir uns speziell befassen. Aber auch Leser, die nicht allzuviel über Schmierstoffe wissen, sollten kei­ ne Schwierigkeiten mit der Thematik haben, wird sie doch in recht elementarer Weise dargestellt. Wir brauchen uns hier damit auch nicht bis ins letzte Detail zu beschäftigen, denn es gibt eine Vielzahl ausgezeichneter Artikel für all diejenigen mit weitergehenden Interessen. Die Anwendung von Spitzenölen hat nicht nur den Vorteil, Probleme zu vermeiden. Sie bringt auch enorme Nutzeffekte mit sich, z. B. eine längere Lebensdauer von Motoren, längere Abstände zwischen den Olwechseln und einen geringeren 01-und Kraftstoffverbrauch. Um zu demonstrieren, weshalb die Oltechnik verbessert werden muß, werden zunächst neue Entwicklungen auf dem Gebiet der Motoren­ konstruktion behandelt. Da Oie in Motoren und Getrieben wirken sollen, sind ihre steigende Komplexität und die anspruchsvolleren Bedin­ gungen für ihren Einsatz natürlich von großer Bedeutung. Es sollte betont werden, daß die hier behandel­ ten Motoren in Personenkraftwagen und nicht in Nutzfahrzeugen zum Einsatz kommen, obwohl die Ähnlichkeiten dabei sehr groß sind.

Keywords

Entwicklung Getriebe Handel Komplexität Konstruktion Werkstoff

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-15802-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1992
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04827-3
  • Online ISBN 978-3-663-15802-8
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Aerospace