Physikalische Experimente mit dem Mikrocomputer

„On-Line“-Messungen mit dem Apple II im Apple-Pascal-System

  • Klaus-Dieter Tillmann

Part of the Anwendung von Mikrocomputern book series (ANMI, volume 16)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 10-16
  3. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 17-18
  4. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 19-20
  5. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 21-94
  6. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 95-122
  7. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 123-144
  8. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 145-152
  9. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 153-172
  10. Klaus-Dieter Tillmann
    Pages 173-344
  11. Back Matter
    Pages 345-362

About this book

Introduction

Der Einsatz des Computers in physikalischen Experimenten erschließt eine Reihe von Versuchen, die sich bisher der direkten Messung und der graphischen Darstellung entzogen. Hierzu gehören insbesondere Versuche, die - nicht periodisch sind, - umfangreiche Auswertungen vieler ~lIeßdaten erfordern, - zu schnell für den Plotter und zu langsam für das Oszilloskop sind und - viele Messungen schnell hintereinander verlangen. In diesem Buch werden nur "On-Line"-Messungen und Auswertungen durchgeführt. Hier erlangt der Computer eine gewichtigere Bedeutung als bei der Simulation physikalischer Probleme. Typische Beispiele sind der freie Fall, optische und akustische Einzelmessungen, Schwingungsversuche und Fahrbahnversuche. Experimente, bei denen Signale bereits in elektrischer Form vorliegen, bieten sich direkt an. Bei Versuchen zur Mechanik muß erst ein elektrisches Signal erzeugt werden. Sofern möglich oder erforderlich werden alle Versuche beispielhaft durchgerechnet. Dieses Buch eignet sich daher als Anleitung, Versuche selb­ ständig zu konzipieren, durchzuführen und auszuwerten. Zu Beginn wird die Steuerung des Programms durch Menükarten beschrieben, um dann sofort zu den Experimenten aus verschiedenen physikalischen Gebieten zu kommen. Die Versuche werden zuerst analysiert und die Grundlagen gelegt. Hierbei werden häufig Differentialgleichungen benutzt. Hieran schließt sich die Messung mit Angabe aller benötigten Parameter und der graphischen Auswer­ tung an. Die analoqen und digitalen ~~essungen unterscheiden sich nicht nur durch die Hardware, sondern auch in der konzeptionellen Überlegung. Daher wer­ den diese beiden ~"eßmethoden auch äußerl ich getrennt.

Keywords

Computer Pascal

Authors and affiliations

  • Klaus-Dieter Tillmann
    • 1
  1. 1.BerlinDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-13983-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1986
  • Publisher Name Vieweg+Teubner Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-528-04493-0
  • Online ISBN 978-3-663-13983-6
  • About this book
Industry Sectors
Aerospace
Consumer Packaged Goods