Advertisement

Werbepsychologie

Ganzheits- und gestaltpsychologische Grundlagen der Werbung

  • Authors
  • Helmut Jacobi

Part of the Studienreihe Betrieb und Markt book series (SBM)

Table of contents

About this book

Introduction

15 Gerade die ganzheitlich orientierte Psychologie hat sich wohl am langsam­ sten einen Einfluß auf die Wirtschaftswissenschaft sichern können, wie das folgende Zitat von Max Weber beweist: "Jede ökonomische Betrachtungs­ weise überwindet die Alltagserfahrung nicht etwa in der Art und Richtung der Psychologie, sondern so ziemlich in der gerade entgegengesetzten. Sie zerlegt nicht etwa innere Erlebnisse der Alltagserfahrung in psychische oder psychophysische EIe m e n t e (Reize, Empfindungen, Reaktionen, Automa­ tismen, Gefühle usw. ), sondern sie versucht, gewisse ,Anpassungen' des äuße­ ren Verhaltens des Menschen an eine ganz bestimmte Art von außer ihm 8 liegenden Existenzbedingungen zu verstehen ). " 2. Psychologie und Betriebswirtschaftslehre Klarer als zur Nationalökonomie ist das Verhältnis der Psychologie zur Betriebswirtschaftslehre umrissen. Während der Nationalökonom gewisse Schwierigkeiten zu überwinden hat, wenn er die seinen vereinfachenden Modellen zugrunde liegenden Prämissen mit als bewiesen geltenden Sätzen der sozialwissenschaftlichen Nachbardisziplinen oder der Empirie in Einklang bringen will, kann der Betriebswirt in Anbetracht seiner pragmatischer orientierten Arbeitsweise vorliegende Ergebnisse der psychologischen For­ schung in seine Theorie einbauen. Dementsprechend wurde die Psychologie auch schon früh in den Dienst der Rationalisierung gestellt, allerding- entsprechend der allgemeinen Auffassung, die Produktion sei wichtiger als der Absatz - zunächst auf dem Gebiete der betrieblichen Leistungserstellung. a) Betriebspsychologie Die Psychologie der industriellen Leistung war Gegenstand zahlreicher Untersuchungen, deren Anfänge bei Taylor und Gilbreth liegen. Beide sahen allerdings - entsprechend der erkenntnistheoretischen Position ihrer Zeit­ den Menschen noch als isoliertes Einzelwesen.

Keywords

Werbepsychologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-12908-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1963
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-12514-3
  • Online ISBN 978-3-663-12908-0
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Telecommunications
Consumer Packaged Goods